Angebote zu "Sodbrennen" (157 Treffer)

Luvos® Heilerde - ultrafein im Portionsbeutel
7,99 €
Sale
6,93 € *
zzgl. 2,90 € Versand

Anwendungsgebiete: Traditionell angewendet als mild wirkendes Arzneimittel bei Durchfall Sodbrennen säurebedingten Magenbeschwerden.

Anbieter: SHOP APOTHEKE –Di...
Stand: 16.04.2019
Zum Angebot
Luvos® Heilerde Ultrafein
15,99 €
Sale
13,33 € *
zzgl. 2,90 € Versand

Besonders fein. Für die innerliche Anwendung. Anwendungsgebiete: Traditionell angewendet als mild wirkendes Arzneimittel bei Durchfall Sodbrennen säurebedingten Magenbeschwerden.

Anbieter: SHOP APOTHEKE –Di...
Stand: 16.04.2019
Zum Angebot
Ome Tad® 20 mg Kapseln bei Sodbrennen
8,95 €
Sale
7,18 € *
zzgl. 2,90 € Versand

Ein Magen muss vieles vertragen.... Mit dem neuen, doch vielfach bewährten Ome TAD® 20 mg bei Sodbrennengibt es jetzt ein nordseestarkes Mittel gegen ´gestresste´ Mägen. Wirkstoff: Omeprazol WAS IST OME TAD 20 MG BEI SODBRENNEN UND WOFÜR WIRD ESANGEWENDET? Ome TAD 20 mg bei Sodbrennen ist ein säurehemmendes Magen-Darm-Mittel(selektiver Protonenpumpenhemmer). Ome TAD 20 mg bei Sodbrennen wirdangewendet zur Behandlung von Sodbrennen und saurem Aufstoßen. WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON OME TAD 20 MG BEISODBRENNEN BEACHTEN? Ome TAD 20 mg bei Sodbrennen darf nicht eingenommen werden: wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Omeprazol odereinem der sonstigen Bestandteile von Ome TAD 20 mg bei Sodbrennen sind wenn Sie gleichzeitig Arzneimittel mit dem WirkstoffAtazanavir (zur Behandlung einer HIV-Infektion) einnehmen. Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Ome TAD 20 mg beiSodbrennen ist erforderlich: In folgenden Situationen oder bei folgenden Beschwerden sollten Sieeinen Arzt zu Rate ziehen, bevor Sie Ome TAD 20 mg bei Sodbrenneneinnehmen: falls Sie irgendwann einmal ein Magen- oder Darmgeschwürhatten falls Sie schon längere Zeit Symptome wie Sodbrennen undsaures Aufstoßen verspüren und schon längere Zeit regelmäßigArzneimittel dagegen eingenommen haben, ohne dass die Beschwerdenärztlich abgeklärt sind. wenn bei Ihnen eines der folgenden Symptome vorhanden oderkürzlich aufgetreten ist: unfreiwilliger Gewichtsverlust, wiederholtesErbrechen, Bluterbrechen, dunkler Stuhl, Blut im Stuhl oderSchluckbeschwerden. Ihr Arzt wird dann gegebenenfalls einezusätzliche Untersuchung durchführen, um die Ursache festzustellenund/oder eine bösartige Krankheit auszuschließen. falls sie bereits 55 Jahre oder älter sind und neu oder inveränderter Form aufgetretene Symptome haben wenn Sie wegen starker Beschwerden oder ernsthafterKrankheitszustände regelmäßig Ihren Arzt aufsuchen Bitte informieren Sie Ihren Arzt über die Behandlung mit Ome TAD 20 mgbei Sodbrennen, wenn bei Ihnen eine Magen-Darm-Untersuchung (Atemtest)geplant ist, da dies unter Umständen Untersuchungsergebnisseverfälschen kann wenn bei Ihnen während der Behandlung mit Ome TAD 20 mg beiSodbrennen Durchfälle auftreten. Omeprazol wurde mit einergeringfügigen Zunahme von infektiösen Durchfällen in Verbindunggebracht. Kinder und Jugendliche Kinder und Jugendliche sollen nicht mit Ome TAD 20 mg bei Sodbrennenbehandelt werden. Patienten mit eingeschränkter Leberfunktion Falls Sie an einer Leberkrankheit leiden und die FunktionsfähigkeitIhrer Leber stark eingeschränkt ist, sollten Sie Ihren Arztkonsultieren. Dieser wird ggf. Ihre Leberwerte während der Behandlungregelmäßig kontrollieren. Bei der Einnahme von Ome TAD 20 mg bei Sodbrennen mit anderenArzneimitteln Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andereArzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendethaben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittelhandelt. Bitte informieren Sie stets Ihren Arzt oder Apotheker, wennSie eines der folgenden Arzneimittel einnehmen, da deren Wirkungverändert werden kann oder die anderen Arzneimittel die Wirkung von OmeTAD 20 mg bei Sodbrennen verändern können. Ihr Arzt wirdgegebenenfalls die Dosis ändern müssen: Beruhigungs- und Schlafmittel aus der Gruppe derBenzodiazepine (z. B. Diazepam, Triazolam, Flurazepam) Atazanavir (siehe oben, Ome TAD 20 mg bei Sodbrennen darfdann nicht eingenommen werden) Citalopram, Imipramin, Clomipramin und Johanniskraut (zurBehandlung von Depressionen) Phenytoin (zur Behandlung von Epilepsie und vonHerzrhythmusstörungen) Warfarin (zur Blutverdünnung) Ketoconazol, Itraconazol und Voriconazol (zur Behandlungvon Pilzinfektionen) Digoxin (zur Behandlung von Herzkrankheiten) Clarithromycin (Antibiotikum) Ciclosporin, Tacrolimus (Arzneimittel zur Unterdrückungeiner Immunreaktion) Beachten Sie bitte, dass diese Angaben auch für vor kurzem angewandteArzneimittel gelten können. Bei Einnahme von Ome TAD 20 mg beiSodbrennen zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken Die Aufnahmevon Omeprazol wird durch Alkohol nicht beeinflusst. Schwangerschaft und Stillzeit Bevor Sie Ome TAD 20 mg bei Sodbrennen in der Schwangerschafteinnehmen, sollten Sie Ihren Arzt befragen. Dieser muss einesorgfältige Abwägung des Nutzens und der Risiken vornehmen. Bisherige –nur begrenzte – Erfahrungen mit der Anwendung bei Schwangerenhaben keine Hinweise für unerwünschte Wirkungen auf das ungeborene Kindoder auf die Schwangerschaft selbst

Anbieter: SHOP APOTHEKE –Di...
Stand: 12.07.2019
Zum Angebot
Ome Tad® 20 mg Kapseln bei Sodbrennen
8,95 €
Reduziert
7,18 € *
zzgl. 2,90 € Versand

Ein Magen muss vieles vertragen.... Mit dem neuen, doch vielfach bewährten Ome TAD® 20 mg bei Sodbrennengibt es jetzt ein nordseestarkes Mittel gegen ´gestresste´ Mägen. Wirkstoff: Omeprazol WAS IST OME TAD 20 MG BEI SODBRENNEN UND WOFÜR WIRD ESANGEWENDET? Ome TAD 20 mg bei Sodbrennen ist ein säurehemmendes Magen-Darm-Mittel(selektiver Protonenpumpenhemmer). Ome TAD 20 mg bei Sodbrennen wirdangewendet zur Behandlung von Sodbrennen und saurem Aufstoßen. WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON OME TAD 20 MG BEISODBRENNEN BEACHTEN? Ome TAD 20 mg bei Sodbrennen darf nicht eingenommen werden: wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Omeprazol odereinem der sonstigen Bestandteile von Ome TAD 20 mg bei Sodbrennen sind wenn Sie gleichzeitig Arzneimittel mit dem WirkstoffAtazanavir (zur Behandlung einer HIV-Infektion) einnehmen. Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Ome TAD 20 mg beiSodbrennen ist erforderlich: In folgenden Situationen oder bei folgenden Beschwerden sollten Sieeinen Arzt zu Rate ziehen, bevor Sie Ome TAD 20 mg bei Sodbrenneneinnehmen: falls Sie irgendwann einmal ein Magen- oder Darmgeschwürhatten falls Sie schon längere Zeit Symptome wie Sodbrennen undsaures Aufstoßen verspüren und schon längere Zeit regelmäßigArzneimittel dagegen eingenommen haben, ohne dass die Beschwerdenärztlich abgeklärt sind. wenn bei Ihnen eines der folgenden Symptome vorhanden oderkürzlich aufgetreten ist: unfreiwilliger Gewichtsverlust, wiederholtesErbrechen, Bluterbrechen, dunkler Stuhl, Blut im Stuhl oderSchluckbeschwerden. Ihr Arzt wird dann gegebenenfalls einezusätzliche Untersuchung durchführen, um die Ursache festzustellenund/oder eine bösartige Krankheit auszuschließen. falls sie bereits 55 Jahre oder älter sind und neu oder inveränderter Form aufgetretene Symptome haben wenn Sie wegen starker Beschwerden oder ernsthafterKrankheitszustände regelmäßig Ihren Arzt aufsuchen Bitte informieren Sie Ihren Arzt über die Behandlung mit Ome TAD 20 mgbei Sodbrennen, wenn bei Ihnen eine Magen-Darm-Untersuchung (Atemtest)geplant ist, da dies unter Umständen Untersuchungsergebnisseverfälschen kann wenn bei Ihnen während der Behandlung mit Ome TAD 20 mg beiSodbrennen Durchfälle auftreten. Omeprazol wurde mit einergeringfügigen Zunahme von infektiösen Durchfällen in Verbindunggebracht. Kinder und Jugendliche Kinder und Jugendliche sollen nicht mit Ome TAD 20 mg bei Sodbrennenbehandelt werden. Patienten mit eingeschränkter Leberfunktion Falls Sie an einer Leberkrankheit leiden und die FunktionsfähigkeitIhrer Leber stark eingeschränkt ist, sollten Sie Ihren Arztkonsultieren. Dieser wird ggf. Ihre Leberwerte während der Behandlungregelmäßig kontrollieren. Bei der Einnahme von Ome TAD 20 mg bei Sodbrennen mit anderenArzneimitteln Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andereArzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendethaben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittelhandelt. Bitte informieren Sie stets Ihren Arzt oder Apotheker, wennSie eines der folgenden Arzneimittel einnehmen, da deren Wirkungverändert werden kann oder die anderen Arzneimittel die Wirkung von OmeTAD 20 mg bei Sodbrennen verändern können. Ihr Arzt wirdgegebenenfalls die Dosis ändern müssen: Beruhigungs- und Schlafmittel aus der Gruppe derBenzodiazepine (z. B. Diazepam, Triazolam, Flurazepam) Atazanavir (siehe oben, Ome TAD 20 mg bei Sodbrennen darfdann nicht eingenommen werden) Citalopram, Imipramin, Clomipramin und Johanniskraut (zurBehandlung von Depressionen) Phenytoin (zur Behandlung von Epilepsie und vonHerzrhythmusstörungen) Warfarin (zur Blutverdünnung) Ketoconazol, Itraconazol und Voriconazol (zur Behandlungvon Pilzinfektionen) Digoxin (zur Behandlung von Herzkrankheiten) Clarithromycin (Antibiotikum) Ciclosporin, Tacrolimus (Arzneimittel zur Unterdrückungeiner Immunreaktion) Beachten Sie bitte, dass diese Angaben auch für vor kurzem angewandteArzneimittel gelten können. Bei Einnahme von Ome TAD 20 mg beiSodbrennen zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken Die Aufnahmevon Omeprazol wird durch Alkohol nicht beeinflusst. Schwangerschaft und Stillzeit Bevor Sie Ome TAD 20 mg bei Sodbrennen in der Schwangerschafteinnehmen, sollten Sie Ihren Arzt befragen. Dieser muss einesorgfältige Abwägung des Nutzens und der Risiken vornehmen. Bisherige –nur begrenzte – Erfahrungen mit der Anwendung bei Schwangerenhaben keine Hinweise für unerwünschte Wirkungen auf das ungeborene Kindoder auf die Schwangerschaft selbst

Anbieter: SHOP APOTHEKE –Di...
Stand: 16.04.2019
Zum Angebot
Omeprazol AL 20 mg bei Sodbrennen
7,89 €
Reduziert
5,30 € *
zzgl. 2,90 € Versand

Pflichttext Wirkstoff: Omeprazol 20 mg pro magensaftresistente Tablette Was ist OMEPRAZOL AL 20 mg und wofür wird es angewendet? OMEPRAZOL AL 20 mg ist ein säurehemmendes Magen-Darm-Mittel (selektiver Protonenpumpenhemmer). OMEPRAZOL AL 20 mg wird angewendet: • zur Behandlung von Sodbrennen und saurem Aufstoßen. Was müssen Sie vor der Einnahme von OMEPRAZOL AL 20 mg beachten? OMEPRAZOL AL 20 mg darf nicht´eingenommen werden Wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Omeprazol oder einen der sonstigen Bestandteile von OMEPRAZOL AL 20 mg sind. Wenn Sie gleichzeitig Arzneimittel mit dem Wirkstoff Atazanavir (zur Behandlung einer HIV-Infektion) einnehmen. Besondere Vorsicht bei der Einnahme von OMEPRAZOL AL 20 mg ist erforderlich In folgenden Situationen oder bei folgenden Beschwerden sollten Sie einen Arzt zu Rate ziehen, bevor Sie OMEPRAZOL AL 20 mg einnehmen: Falls Sie irgendwann einmal ein Magen- oder Darmgeschwür hatten. Falls Sie schon längere Zeit Symptome wie Sodbrennen und saures Aufstoßen verspüren und schon längere Zeit regelmäßig Arzneimittel dagegen eingenommen haben, ohne dass die Beschwerden ärztlich abgeklärt sind. Wenn bei Ihnen eines der folgenden Symptome vorhanden oder kürzlich aufgetreten ist: Unfreiwilliger Gewichtsverlust, wiederholtes Erbrechen, Bluterbrechen, dunkler Stuhl, Blut im Stuhl oder Schluckbeschwerden. Ihr Arzt wird dann gegebenenfalls eine zusätzliche Untersuchung durchführen, um die Ursache festzustellen und/oder eine bösartige Krankheit auszuschließen. Falls sie bereits 55 Jahre oder älter sind und neu oder in veränderter Form aufgetretene Symptome haben. Wenn Sie wegen starker Beschwerden oder ernsthafter Krankheitszustände regelmäßig Ihren Arzt aufsuchen. Wenn Sie OMEPRAZOL AL 20 mg mehr als drei Monate anwenden, ist es möglich, dass der Magnesiumgehalt in Ihrem Blut sinkt. Niedrige Magnesiumwerte können sich als Erschöpfung, unfreiwillige Muskelkontraktionen, Verwirrtheit, Krämpfe, Schwindelgefühl und erhöhte Herzfrequenz äußern. Wenn eines dieser Symptome bei Ihnen auftritt, informieren Sie umgehend Ihren Arzt. Niedrige Magnesiumwerte können außerdem zu einer Absenkung der Kalium- und Calciumwerte im Blut führen. Ihr Arzt wird möglicherweise regelmäßige Blutuntersuchungen zur Kontrolle Ihrer Magnesiumwerte durchführen. Bitte informieren Sie Ihren Arzt über die Behandlung mit OMEPRAZOL AL 20 mg: Wenn bei Ihnen eine Magen-Darm-Untersuchung (Atemtest) geplant ist, da dies unter Umständen Untersuchungsergebnisse verfälschen kann. Wenn bei Ihnen während der Behandlung mit OMEPRAZOL AL 20 mg Durchfälle auftreten. Omeprazol wurde mit einer geringfügigen Zunahme von infektiösen Durchfällen in Verbindung gebracht. Kinder und Jugendliche Kinder und Jugendliche sollen nicht mit OMEPRAZOL AL 20 mg behandelt werden. Patienten mit eingeschränkter Leberfunktion Falls Sie an einer Leberkrankheit leiden und die Funktionsfähigkeit Ihrer Leber stark eingeschränkt ist, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren. Dieser wird ggf. Ihre Leberwerte während der Behandlung regelmäßig kontrollieren. Bei Einnahme von OMEPRAZOL AL 20 mg mit anderen Arzneimitteln Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Bitte informieren Sie stets Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie eines der folgenden Arzneimittel einnehmen/ anwenden, da deren Wirkung verändert werden kann, oder die anderen Arzneimittel die Wirkung von OMEPRAZOL AL 20 mg verändern können. Ihr Arzt wird gegebenenfalls die Dosis ändern müssen: Beruhigungs- und Schlafmittel aus der Gruppe der Benzodiazepine (z. B. Diazepam, Triazolam, Flurazepam). Atazanavir (siehe oben, OMEPRAZOL AL 20 mg darf dann nicht eingenommen werden). Citalopram, Imipramin, Clomipramin und Johanniskraut (zur Behandlung von Depressionen). Phenytoin (zur Behandlung von Epilepsie und von Herzrhythmusstörungen). Warfarin (zur Blutverdünnung). Ketoconazol, Itraconazol und Voriconazol (zur Behandlung von Pilzinfektionen). Digoxin (zur Behandlung von Herzkrankheiten). Clarithromycin (Antibiotikum). Ciclosporin, Tacrolimus (Arzneimittel zur Unterdrückung einer Immunreaktion). Beachten Sie bitte, dass diese Angaben auch für vor kurzem angewandte Arzneimittel gelten können. Bei Einnahme von OMEPRAZOL AL 20 mg zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken Die Aufnahme von Omeprazol wird durch Alkohol nicht beeinflusst.

Anbieter: SHOP APOTHEKE –Di...
Stand: 19.07.2019
Zum Angebot
Ranitic® 75 mg akut bei Sodbrennen, Filmtabletten
7,89 €
Rabatt
3,75 € *
zzgl. 2,90 € Versand

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels? Ranitidin hemmt die Freisetzung von Magensäure, die durch den Botenstoff Histamin vermittelt wird. Normalerweise lagert sich Histamin an spezielle Bindungsstellen der Magenschleimhaut an und gibt so das Signal für die Ausschüttung der Magensäure. Ranitidin unterdrückt diesen Mechanismus, indem es den Botenstoff von seinen Bindungsstellen verdrängt. Dies ist erwünscht, wenn zu viel Magensäure produziert wird, bzw. Geschwüre im Magen-Darm-Bereich bestehen. Was ist im Arzneimittel enthalten? Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 Tablette Wirkstoff Ranitidin hydrochlorid 84 mg Hilfsstoff Lactose-1-Wasser + Hilfsstoff Macrogol 4000 + Hilfsstoff Maisstärke + Hilfsstoff Siliciumdioxid, hochdisperses + entspricht Ranitidin 75 mg Hilfsstoff Cellulose, mikrokristalline + Hilfsstoff Magnesium stearat + Hilfsstoff Carboxymethylstärke, Natrium Typ A + Hilfsstoff Titandioxid + Hilfsstoff Calciumhydrogenphosphat-2-Wasser + Hilfsstoff Eisen(III)-oxid + Hilfsstoff Hypromellose + Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? - Übelkeit - Durchfall - Verstopfung - Kopfschmerzen - Schwindel - Müdigkeit - Hautausschlag - Anstieg der Leberwerte, meist vorübergehend Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Wie wird das Arzneimittel dosiert? Wer? Einzeldosis Gesamtdosis Wann? Jugendliche ab 16 Jahren und Erwachsene 1 Filmtablette 4 Filmtabletten pro Tag bei Auftreten von Beschwerden Patienten mit einer Nierenfunktionsstörung: Sie müssen in Absprache mit Ihrem Arzt eventuell die Einzel- oder die Gesamtdosis reduzieren oder den Dosierungsabstand verlängern.

Anbieter: SHOP APOTHEKE –Di...
Stand: 14.05.2019
Zum Angebot
Omeprazol-ratiopharm® SK 20 mg
11,08 €
Sale
6,39 € *
zzgl. 2,90 € Versand

Wirkstoff: Omeprazol Dieses Arzneimittel ist ohne Verschreibung erhältlich. Um einenbestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, muss Omeprazol-ratiopharm®SK 20 mg jedoch vorschriftsgemäß eingenommen werden. WAS IST Omeprazol-ratiopharm® SK 20 mg UND WOFÜR WIRD ESANGEWENDET? Omeprazol-ratiopharm® SK 20 mg ist ein säurehemmendes Magen-Darm-Mittel(selektiver Protonenpumpenhemmer). Omeprazol-ratiopharm® SK 20 mg wird angewendet zur Behandlungvon Sodbrennen und saurem Aufstoßen. WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON Omeprazolratiopharm ® SK20 mg BEACHTEN? Omeprazol-ratiopharm® SK 20 mg darf nicht eingenommen werden wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Omeprazol odereinen der sonstigen Bestandteile von Omeprazolratiopharm® SK 20 mgsind. wenn Sie gleichzeitig Arzneimittel mit dem WirkstoffAtazanavir (zur Behandlung einer HIV-Infektion) einnehmen. Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Omeprazolratiopharm ®SK 20 mg ist erforderlich In folgenden Situationen oder bei folgenden Beschwerden sollten Sieeinen Arzt zu Rate ziehen, bevor Sie Omeprazolratiopharm® SK 20 mgeinnehmen: falls Sie irgendwann einmal ein Magen- oder Darmgeschwürhatten falls Sie schon längere Zeit Symptome wie Sodbrennen undsaures Aufstoßen verspüren und schon längere Zeit regelmäßigArzneimittel dagegen eingenommen haben, ohne dass die Beschwerdenärztlich abgeklärt sind. wenn bei Ihnen eines der folgenden Symptome vorhanden oderkürzlich aufgetreten ist: unfreiwilliger Gewichtsverlust, wiederholtesErbrechen, Bluterbrechen, dunkler Stuhl, Blut im Stuhl oderSchluckbeschwerden. Ihr Arzt wird dann gegebenenfalls einezusätzliche Untersuchung durchführen, um die Ursache festzustellenund/oder eine bösartige Krankheit auszuschließen. falls sie bereits 55 Jahre oder älter sind und neu oder inveränderter Form aufgetretene Symptome haben. wenn Sie wegen starker Beschwerden oder ernsthafterKrankheitszustände regelmäßig Ihren Arzt aufsuchen. Bitte informieren Sie Ihren Arzt über die Behandlung mitOmeprazol-ratiopharm® SK 20 mg, wenn bei Ihnen eine Magen-Darm-Untersuchung (Atemtest)geplant ist, da dies unter Umständen Untersuchungsergebnisseverfälschen kann. wenn bei Ihnen während der Behandlung mitOmeprazolratiopharm® SK 20 mg Durchfälle auftreten. Omeprazol wurdemit einer geringfügigen Zunahme von infektiösen Durchfällen inVerbindung gebracht. Kinder und Jugendliche Kinder und Jugendliche sollen nicht mit Omeprazol-ratiopharm® SK 20 mgbehandelt werden. Patienten mit eingeschränkter Leberfunktion Falls Sie an einer Leberkrankheit leiden und die FunktionsfähigkeitIhrer Leber stark eingeschränkt ist, sollten Sie Ihren Arztkonsultieren. Dieser wird gegebenenfalls Ihre Leberwerte während derBehandlung regelmäßig kontrollieren. Bei Einnahme von Omeprazol-ratiopharm® SK 20 mg mit anderenArzneimitteln Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andereArzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendethaben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittelhandelt. Bitte informieren Sie stets Ihren Arzt oder Apotheker, wennSie eines der folgenden Arzneimittel einnehmen, da deren Wirkungverändert werden kann, oder die anderen Arzneimittel die Wirkung vonOmeprazol-ratiopharm® SK 20 mg verändern können. Ihr Arzt wirdgegebenenfalls die Dosis ändern müssen: Beruhigungs- und Schlafmittel aus der Gruppe derBenzodiazepine (z. B. Diazepam, Triazolam, Flurazepam) Atazanavir (siehe unter „Omeprazol-ratiopharm® SK 20 mgdarf nicht eingenommen werden´´) Citalopram, Imipramin, Clomipramin und Johanniskraut (zurBehandlung von Depressionen) Phenytoin (zur Behandlung von Epilepsie und vonHerzrhythmusstörungen) Warfarin (zur Blutverdünnung) Ketoconazol, Itraconazol und Voriconazol (zur Behandlungvon Pilzinfektionen) Digoxin (zur Behandlung von Herzkrankheiten) Clarithromycin (Antibiotikum) Ciclosporin, Tacrolimus (Arzneimittel zur Unterdrückungeiner Immunreaktion) Beachten Sie bitte, dass diese Angaben auch für vor kurzem angewandte Arzneimittel gelten können. Bei Einnahme von Omeprazol-ratiopharm® SK 20 mg zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken Die Aufnahme von Omeprazol wird durch Alkohol nicht beeinflusst. Schwangerschaft und Stillzeit Bevor Sie Omeprazol-ratiopharm® SK 20 mg in der Schwangerschaft einnehmen, sollten Sie Ihren Arzt befragen. Dieser muss eine sorgfältige Abwägung des Nutzens und der Risiken vornehmen. Bisherige – nur begrenzte – Erfahrungen mit der Anwendung bei Schwangeren haben keine Hinweise für unerwünschte Wirkungen

Anbieter: SHOP APOTHEKE –Di...
Stand: 16.04.2019
Zum Angebot
Omeprazol-ratiopharm® SK 20 mg
6,12 €
Reduziert
5,59 € *
zzgl. 2,90 € Versand

Wirkstoff: Omeprazol Dieses Arzneimittel ist ohne Verschreibung erhältlich. Um einenbestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, muss Omeprazol-ratiopharm®SK 20 mg jedoch vorschriftsgemäß eingenommen werden. WAS IST Omeprazol-ratiopharm® SK 20 mg UND WOFÜR WIRD ESANGEWENDET? Omeprazol-ratiopharm® SK 20 mg ist ein säurehemmendes Magen-Darm-Mittel(selektiver Protonenpumpenhemmer). Omeprazol-ratiopharm® SK 20 mg wird angewendet zur Behandlungvon Sodbrennen und saurem Aufstoßen. WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON Omeprazolratiopharm ® SK20 mg BEACHTEN? Omeprazol-ratiopharm® SK 20 mg darf nicht eingenommen werden wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Omeprazol odereinen der sonstigen Bestandteile von Omeprazolratiopharm® SK 20 mgsind. wenn Sie gleichzeitig Arzneimittel mit dem WirkstoffAtazanavir (zur Behandlung einer HIV-Infektion) einnehmen. Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Omeprazolratiopharm ®SK 20 mg ist erforderlich In folgenden Situationen oder bei folgenden Beschwerden sollten Sieeinen Arzt zu Rate ziehen, bevor Sie Omeprazolratiopharm® SK 20 mgeinnehmen: falls Sie irgendwann einmal ein Magen- oder Darmgeschwürhatten falls Sie schon längere Zeit Symptome wie Sodbrennen undsaures Aufstoßen verspüren und schon längere Zeit regelmäßigArzneimittel dagegen eingenommen haben, ohne dass die Beschwerdenärztlich abgeklärt sind. wenn bei Ihnen eines der folgenden Symptome vorhanden oderkürzlich aufgetreten ist: unfreiwilliger Gewichtsverlust, wiederholtesErbrechen, Bluterbrechen, dunkler Stuhl, Blut im Stuhl oderSchluckbeschwerden. Ihr Arzt wird dann gegebenenfalls einezusätzliche Untersuchung durchführen, um die Ursache festzustellenund/oder eine bösartige Krankheit auszuschließen. falls sie bereits 55 Jahre oder älter sind und neu oder inveränderter Form aufgetretene Symptome haben. wenn Sie wegen starker Beschwerden oder ernsthafterKrankheitszustände regelmäßig Ihren Arzt aufsuchen. Bitte informieren Sie Ihren Arzt über die Behandlung mitOmeprazol-ratiopharm® SK 20 mg, wenn bei Ihnen eine Magen-Darm-Untersuchung (Atemtest)geplant ist, da dies unter Umständen Untersuchungsergebnisseverfälschen kann. wenn bei Ihnen während der Behandlung mitOmeprazolratiopharm® SK 20 mg Durchfälle auftreten. Omeprazol wurdemit einer geringfügigen Zunahme von infektiösen Durchfällen inVerbindung gebracht. Kinder und Jugendliche Kinder und Jugendliche sollen nicht mit Omeprazol-ratiopharm® SK 20 mgbehandelt werden. Patienten mit eingeschränkter Leberfunktion Falls Sie an einer Leberkrankheit leiden und die FunktionsfähigkeitIhrer Leber stark eingeschränkt ist, sollten Sie Ihren Arztkonsultieren. Dieser wird gegebenenfalls Ihre Leberwerte während derBehandlung regelmäßig kontrollieren. Bei Einnahme von Omeprazol-ratiopharm® SK 20 mg mit anderenArzneimitteln Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andereArzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendethaben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittelhandelt. Bitte informieren Sie stets Ihren Arzt oder Apotheker, wennSie eines der folgenden Arzneimittel einnehmen, da deren Wirkungverändert werden kann, oder die anderen Arzneimittel die Wirkung vonOmeprazol-ratiopharm® SK 20 mg verändern können. Ihr Arzt wirdgegebenenfalls die Dosis ändern müssen: Beruhigungs- und Schlafmittel aus der Gruppe derBenzodiazepine (z. B. Diazepam, Triazolam, Flurazepam) Atazanavir (siehe unter „Omeprazol-ratiopharm® SK 20 mgdarf nicht eingenommen werden´´) Citalopram, Imipramin, Clomipramin und Johanniskraut (zurBehandlung von Depressionen) Phenytoin (zur Behandlung von Epilepsie und vonHerzrhythmusstörungen) Warfarin (zur Blutverdünnung) Ketoconazol, Itraconazol und Voriconazol (zur Behandlungvon Pilzinfektionen) Digoxin (zur Behandlung von Herzkrankheiten) Clarithromycin (Antibiotikum) Ciclosporin, Tacrolimus (Arzneimittel zur Unterdrückungeiner Immunreaktion) Beachten Sie bitte, dass diese Angaben auch für vor kurzem angewandte Arzneimittel gelten können. Bei Einnahme von Omeprazol-ratiopharm® SK 20 mg zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken Die Aufnahme von Omeprazol wird durch Alkohol nicht beeinflusst. Schwangerschaft und Stillzeit Bevor Sie Omeprazol-ratiopharm® SK 20 mg in der Schwangerschaft einnehmen, sollten Sie Ihren Arzt befragen. Dieser muss eine sorgfältige Abwägung des Nutzens und der Risiken vornehmen. Bisherige – nur begrenzte – Erfahrungen mit der Anwendung bei Schwangeren haben keine Hinweise für unerwünschte Wirkungen

Anbieter: SHOP APOTHEKE –Di...
Stand: 16.04.2019
Zum Angebot
Maaloxan® 25 mVal Kautabletten
12,97 €
Reduziert
8,82 € *
zzgl. 2,90 € Versand

Indikation: Das Arzneimittel ist ein Mittel zur Bindung überschüssiger Magensäure. Es wird angewendet zur symptomatischen Behandlung von Erkrankungen, bei denen die Magensäure gebunden werden soll: Sodbrennen und säurebedingte Magenbeschwerden, Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwüre (Ulcus ventriculi oder Ulcus duodeni). Kontraindikation: Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden, wenn Sie allergisch gegen Algeldrat oder Magnesiumhydroxid, Minzaroma oder einen der genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind, wenn Sie ein schweres Nierenversagen haben, wenn bei Ihnen ein verminderter Phosphatblutspiegel (Hypophosphatämie) vorliegt. Dosierung: Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis: Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüre: Soweit nicht anders verordnet, nehmen Erwachsene im Allgemeinen 1 bis 2 Stunden nach jeder Mahlzeit und unmittelbar vor dem Schlafengehen 1-2 Kautabletten ein. Die tägliche Dosis sollte 4-6 Kautabletten (entsprechend 100-150 mVal Neutralisationskapazität) nicht überschreiten. Symptomatische Behandlung von Sodbrennen und säurebedingten Magenbeschwerden: Bei Bedarf mehrmals täglich eine Kautablette einnehmen. Dauer der Anwendung Die Dauer der Behandlung richtet sich nach Art und Schwere sowie dem Verlauf der Erkrankung. Bleiben die Beschwerden unter der Behandlung länger als 2 Wochen bestehen, sollte ein Arzt aufgesucht werden. Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie sollten Vergiftungen durch das Arzneimittel sind aufgrund der geringen Aufnahme von Aluminium und Magnesium unwahrscheinlich. Bei Überdosierung kann es zu Änderungen des Stuhlverhaltens wie Stuhlerweichung, Zunahme der Stuhlhäufigkeit, Bauchschmerzen und Erbrechen kommen. Besondere Maßnahmen sind hier im Allgemeinen nicht erforderlich. Bei Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion ist aufgrund des erhöhten Vergiftungsrisikos bei Verdacht auf eine Überdosierung mit größeren Mengen des Arzneimittels sofort ein Arzt zu benachrichtigen. In solchen Fällen können eine Störung der Darmpassage und ein Darmverschluss ausgelöst oder verschlimmert werden. Wenn Sie die Einnahme vergessen haben Nehmen Sie beim nächsten Mal nicht mehr das Arzneimittel ein, sondern setzen Sie die Einnahme mit der verordneten bzw. empfohlenen Dosis fort. Wenn Sie die Einnahme abbrechen Sprechen Sie auf jeden Fall mit Ihrem Arzt, bevor Sie, z. B. aufgrund des Auftretens von Nebenwirkungen, eine vom Arzt verordnete Behandlung mit dem Arzneimittel unterbrechen oder vorzeitig beenden. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Nebenwirkungen: Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Mögliche Nebenwirkungen Häufig (betrifft 1 bis 10 Behandelte von 100): weicher Stuhl. Gelegentlich (betrifft 1 bis 10 Behandelte von 1.000): Durchfall oder Verstopfung. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie unter der Behandlung mit dem Arzneimittel Durchfälle bekommen. In der Regel wird eine Verminderung der Dosis die Beschwerden bessern. Häufigkeit nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar): Überempfindlichkeitsreaktionen wie Juckreiz, Nesselsucht (Urtikaria), schwere allergische Reaktionen inkl. sogenannter Angioödeme, bei denen Schwellungen von Lippen, Gesicht, Rachen oder Zunge sowie Schluck- oder Atembeschwerden auftreten können. erhöhter Magnesiumblutspiegel, erhöhter Aluminiumblutspiegel, verminderter Phosphatblutspiegel, erhöhte Knochenresorption, erhöhte Kalziumausscheidung im Urin, erhöhte Weichheit und Verbiegungstendenz der Knochen (Osteomalazie). Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht angegeben sind. Patientenhinweise: Länger anhaltende und wiederkehrende Magenbeschwerden können Zeichen einer ernsthaften Erkrankung sein, wie z.B. ein Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwür. Eine Behandlung mit dem Arzneimittel sollte daher ohne ärztliche Untersuchung nicht länger als 14 Tage dauern. Bei Auftreten von Teerstuhl, Blutbeimengungen im Stuhl oder Erbrechen von Blut müssen Sie unverzüglich einen Arzt aufsuchen. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie

Anbieter: SHOP APOTHEKE –Di...
Stand: 16.04.2019
Zum Angebot