Angebote zu "Überzogene" (97 Treffer)

Kategorien

Shops

Kwai® forte 300 mg 180 St Überzogene Tabletten
Aktuell
25,34 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Dragee enthält 300 mg Knoblauchzwiebel-Pulver Soweit nicht anders verordnet, nehmen Erwachsene und Heranwachsende über 12 Jahre 3-mal täglich 1 überzogene Tablette ein. enthalten den besonders wirkstoffreichen Kwailauch beugen der allgemeinen Arterienverkalkung und den Folgen erhöhter Blutfettwerte vor schützen empfindliche Gefäßwände und verbessern ihre Elastizität wirken einer Plaque-Neubildung entgegen bessern oder beseitigen die Symptome einer Mangeldurchblutung aufgrund allg. Arterienverkalkung verbessern die Fließeigenschaften des Blutes Anwendung Kwai® forte Dragees: Zur Vorbeugung der allgemeinen Arterienverkalkung (Arterioskleose). Dosierung Kwai® forte Dragees: Erwachsene und Kinder über 12 Jahre: 3mal täglich 1 Tablette Art und Weise Kwai® forte Dragees: Die Tabletten sollen unzerkaut mit etwas Flüssigkeit zu den Mahlzeiten eingenommen werden. Nebenwirkungen Kwai® forte Dragees Selten: Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall´ Es kann der für Knoblauch typische Geruch von Haut und Ateml auftreten. Nach Einnahme großer Mengen ist eine Senkung des Blutdrucks möglich. Patientenhinweise: Die Dauer der Anwendung ist prinzipiell nicht begrenzt. Schwangerschaft: Während Schwangerschaft und Stillzeit sollten Sie Medikamente möglichst nur nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker einnehmen! Aus der Anwendung von Knoblauch als Lebensmittel haben sich bisher keine Anhaltspunkte für Risiken in Schwangerschaft und Stillzeit ergeben. Knoblauchsubstanzen können in die Muttermilch übergehen; spezielle Untersuchungen liegen nicht vor.

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Sinupret® intens
11,45 € *
ggf. zzgl. Versand

Wirkstoff: Trockenextrakt aus Enzianwurzel, Schlüsselblumenblüten, Ampferkraut, Holunderblüte und Eisenkraut Was ist Sinupret intens und wofür wird es angewendet? Sinupret intens ist ein pflanzliches Arzneimittel zur Behandlung von akuten, unkomplizierten Entzündungen der Nasennebenhöhlen bei Erwachsenen. Wie ist Sinupret intens einzunehmen? Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in der Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind. Die empfohlene Dosis beträgt: Erwachsene nehmen 3-mal täglich 1 überzogene Tablette (maximal 3 überzogene Tabletten täglich). Für konkrete Dosierungsempfehlungen für Patienten mit eingeschränkter Nieren-/ Leberfunktion gibt es keine hinreichenden Daten. Art der Anwendung Sinupret intens wird 3-mal täglich (morgens, mittags und abends) unzerkaut mit etwas Flüssigkeit (z. B. einem Glas Wasser) eingenommen. Wenn Sie einen empfindlichen Magen haben, sollten Sie Sinupret intens am besten nach den Mahlzeiten einnehmen. Dauer der Anwendung Die Dauer der Anwendung beträgt, soweit nicht anders verordnet: 7-14 Tage. Falls bis dahin keine Besserung eintritt oder die Symptome weiterbestehen, suchen Sie bitte einen Arzt auf. Wenn Sie eine größere Menge Sinupret intens eingenommen haben, als Sie sollten benachrichtigen Sie bitte einen Arzt. Dieser kann über gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen entscheiden. Möglicherweise treten die unten aufgeführten Nebenwirkungen (z. B. Übelkeit, Magenschmerzen, Durchfall) verstärkt auf. Wenn Sie die Einnahme von Sinupret intens vergessen haben Wenn Sie versehentlich zu wenig Sinupret intens eingenommen haben oder die Einnahme von Sinupret intens vergessen haben, nehmen Sie beim nächsten Mal nicht die doppelte Menge ein, sondern fahren Sie mit der Einnahme von Sinupret intens fort, wie von Ihrem Arzt verordnet oder in der Packungsbeilage beschrieben. Was Sinupret intens enthält Der Wirkstoff ist ein nativer Trockenextrakt (3-6:1) aus Enzianwurzel (Gentiana lutea L.), Schlüsselblumenblüten (Primula veris L.), Ampferkraut (Rumex crispus L.), Holunderblüte (Sambucus nigra L.), Eisenkraut (Verbena officinalis L.) (1:3:3:3:3); 1. Auszugsmittel: Ethanol 51 % (m/m). Jede überzogene Tablette enthält 160,00 mg nativen Trockenextrakt. Die sonstigen Bestandteile sind: Saccharose, Talkum, Calciumcarbonat (E 170), mikrokristalline Cellulose, Maltodextrin, Cellulosepulver, Hypromellose, Dextrin, sprühgetrocknetes  Arabisches Gummi, hochdisperses, hydrophobes Siliciumdioxid, hochdisperses Siliciumdioxid, Titandioxid (E 171), Glucose-Sirup, Magnesiumstearat  [pflanzlich], Stearinsäure, Chlorophyll-Pulver 25 % (enthält Kupferchlorophyll E 141), Indigocarmin-Aluminiumlack (enthält Indigocarmin E 132),  Carnaubawachs, Riboflavin (E 101).

Anbieter: shop-apotheke
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Myrrhinil-Intest® 500 St Überzogene Tabletten
Bestseller
55,99 € *
ggf. zzgl. Versand

MYRRHINIL-INTEST® Myrrhe, Kamille & Kaffeekohle bei Magen-Darm-Störungen Traditionelles pflanzliches Arzneimittel bei Magen-Darm-Störungen die mit Durchfällen einhergehen Myrrhe wirkt u.a. entzündungshemmend, entkrampfend und stärkt die Darmbarriere Kamille wirkt u.a. entzündungshemmend, antibakteriell und entblähend Kaffeekohle zeigt neben entzündungshemmenden auch aufsaugende Eigenschaften, schädliche Stoffe können gebunden und ausgeschieden werden HILFT BEI DURCHFALL, KRÄMPFEN UND BLÄHUNGEN MYRRHINIL-INTEST® wird seit über 60 Jahren erfolgreich zur unterstützenden Behandlung bei Magen-Darm-Störungen mit unspezifischem Durchfall, begleitet von leichten Krämpfen und Blähungen eingesetzt. Bei folgenden Magen-Darm-Störungen – die mit Durchfällen einhergehen – hat sich die unterstützende Behandlung mit dieser Pflanzenkombination bewährt: •Unspezifische Magen-Darm-Erkrankungen mit Krämpfen und Blähungen •Durchfalldominantem Reizdarmsyndrom •Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen wie Colitis ulcerosa •Unspezifische Durchfallerkrankungen •Nahrungsmittelunverträglichkeiten mit Durchfall •Pilzinfektionen im Darm MYRRHE, KAMILLE UND KAFFEEKOHLE MYRRHINIL-INTEST® ist in der Zusammensetzung einzigartig: Myrrhe, Kamille und Kaffeekohle – Arzneipflanzen mit einer langen Tradition. Die drei Arzneipflanzen greifen an verschiedenen Punkten im Magen-Darm-Trakt an („Multi-Target-Effekt“) und verstärken sich in ihrer Wirkung gegenseitig. Das Wissen um die Wirksamkeit beruht nicht nur auf Überlieferung und langjähriger therapeutischer Erfahrung, sondern auch auf aktuellen wissenschaftlichen Studien deutscher Universitäten und Kliniken. VORTEILE AUF EINEN BLICK MYRRHINIL-INTEST® ist breit einsetzbar bei Magen-Darm-Störungen mit Durchfällen Durch die Multi-Target-Wirkung können Magen-Darm-Störungen umfassend behandelt werden Zugelassen für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren MYSTISCHE MYRRHE Die Myrrhe gehört zu den ältesten Heilmitteln der Menschheit. Myrrhe wird heute vorwiegend bei ent- zündlichen Erkrankungen eingesetzt. Besonders gut erforscht wurden in der jüngeren Vergangenheit die Wirkungen zur Stärkung der Darmbarriere und zur Linderung von Darmkrämpfen. Störungen der ver- schiedenen Funktionen des Magen-Darm-Trakts sind sehr häufig. Sie äußern sich in z.B. Blähungen, Krämpfen und Durchfall („Diarrhoe“). AKUTER DURCHFALL Hinter dem akuten, also plötzlich auftretenden Durchfall, steckt fast immer eine Infektion mit Viren oder Bakterien. Ein typisches Beispiel hierfür ist der Reisedurchfall. Aber auch Lebensmittelvergiftungen, Medikamente oder etwa der übermäßige Verzehr von Produkten mit Zuckeraustauschstoffen kommen als Ursache in Frage. CHRONISCHER DURCHFALL Der längerdauernde oder immer wieder auftretende chronische Durchfall hängt ursächlich oft mit verschie- denen Krankheiten zusammen, wie beispielsweise dem Reizdarmsyndrom, chronisch-entzündlichen Darm- erkrankungen, Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder einer exokrinen Pankreasinsuffizienz (EPI). Wie viele Tabletten MYRRHINIL-INTEST® dürfen eingenommen werden? Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren nehmen 3mal täglich 4 überzogene Tabletten unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit vor den Mahlzeiten ein. Kann ich MYRRHINIL-INTEST® wegen der Kaffeekohle (Koffein) auch am Abend einnehmen? Eine Tablette MYRRHINIL-INTEST® enthält ungefähr genau so viel Koffein wie 1ml Kaffee. Eine aufputschende Wirkung ist daher nicht zu erwarten. Wann sollten Blähungen behandelt werden? Der Abgang von Darmgasen ist zwar meist harmlos, aber oft störend – akustisch als auch für die Nase. Jeder, der sich durch seine Blähungen beeinträchtigt fühlt, sollte etwas dagegen unternehmen. Die pflanzliche Hausapotheke kann hier Hilfe bieten mit Arzneipflanzen wie Kümmel, Anis, Kamille, Gelbwurz, Fenchel oder Myrrhe – wenn man sie als Tee oder Gewürz nutzt. Auch rein pflanzliche Fertigarzneimittel können Blähungen lindern. Zusammensetzung: 1 überzogene Tablette enthält: 100 mg Myrrhepulver, 50 mg Kaffeekohlepulver, 70 mg Trockenextrakt aus Kamillenblüten (4-6:1); Auszugsmittel: Ethanol 60 % (m/m). Die sonstigen Bestandteile sind: Gelbes Wachs, Calciumcarbonat, Carnaubawachs, Cellulosepulver, Eisenoxide und -hydroxide E 172, Eisen(III)-oxid E 172, Sprühgetrockneter Glucose-Sirup, Kakaobutter, Macrogol 6000, Povidon K-90, Schellack (gebleicht, wachsfrei), hochdisperses Siliciumdioxid, Stearinsäure (Ph.Eur.) [pflanzlich], Sucrose, Talkum, Titandioxid E 171 Verzehrempfehlung: Nehmen Sie die Tabletten bitte unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit (vorzugsweise 1 Glas Wasser), wenn möglich vor den Mahlzeiten, ein. Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren: 3mal täglich je 4 überzogene Tabletten. Kinder zwischen 6 und 11 Jahren: Wegen unzureichender Daten wird die Anwendung bei Kindern zwischen 6 und 11 Jahren nicht empfohlen. Kinder unter 6 Jahren: Die Anwendung ist nicht vorgesehen, da die Darreichungsform ungeeignet ist (siehe Abschnitt 2). Zur Behandlung einer derartigen Erkrankung bei Säuglingen und Kleinkindern sollte ein Arzt aufgesucht werden. Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind. Hinweis: MYRRHINIL-INTEST®sollte erst dann abgesetzt werden, wenn ein geformter Stuhl zu beobachten ist. Bei fortdauernden Krankheitssymptomen über zwei Tage, mit Blutbeimengungen oder Temperaturerhöhung, oder beim Auftreten anderer als der in der Packungsbeilage erwähnten Nebenwirkungen ist ein Arzt aufzusuchen. MYRRHINIL-INTEST®darf nicht eingenommen werden, - wenn Sie allergisch gegen Kamille, andere Korbblütler, Myrrhe, Kaffeekohle oder einen der in Abschnitt 6 genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind. - von Kindern unter 6 Jahren. Aufbewahrung: Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf. Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Behältnis (Durchdrückpackung) und der Faltschachtel angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats. Inhalt: 500 Tabletten Herstellerdaten: Repha GmbH Biologische Arzneimittel Alt-Godshorn 87 30855 Langenhagen

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Sinupret® intens
18,19 € *
ggf. zzgl. Versand

Wirkstoff: Trockenextrakt aus Enzianwurzel, Schlüsselblumenblüten, Ampferkraut, Holunderblüte und Eisenkraut Was ist Sinupret intens und wofür wird es angewendet? Sinupret intens ist ein pflanzliches Arzneimittel zur Behandlung von akuten, unkomplizierten Entzündungen der Nasennebenhöhlen bei Erwachsenen. Wie ist Sinupret intens einzunehmen? Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in der Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind. Die empfohlene Dosis beträgt: Erwachsene nehmen 3-mal täglich 1 überzogene Tablette (maximal 3 überzogene Tabletten täglich). Für konkrete Dosierungsempfehlungen für Patienten mit eingeschränkter Nieren-/ Leberfunktion gibt es keine hinreichenden Daten. Art der Anwendung Sinupret intens wird 3-mal täglich (morgens, mittags und abends) unzerkaut mit etwas Flüssigkeit (z. B. einem Glas Wasser) eingenommen. Wenn Sie einen empfindlichen Magen haben, sollten Sie Sinupret intens am besten nach den Mahlzeiten einnehmen. Dauer der Anwendung Die Dauer der Anwendung beträgt, soweit nicht anders verordnet: 7-14 Tage. Falls bis dahin keine Besserung eintritt oder die Symptome weiterbestehen, suchen Sie bitte einen Arzt auf. Wenn Sie eine größere Menge Sinupret intens eingenommen haben, als Sie sollten benachrichtigen Sie bitte einen Arzt. Dieser kann über gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen entscheiden. Möglicherweise treten die unten aufgeführten Nebenwirkungen (z. B. Übelkeit, Magenschmerzen, Durchfall) verstärkt auf. Wenn Sie die Einnahme von Sinupret intens vergessen haben Wenn Sie versehentlich zu wenig Sinupret intens eingenommen haben oder die Einnahme von Sinupret intens vergessen haben, nehmen Sie beim nächsten Mal nicht die doppelte Menge ein, sondern fahren Sie mit der Einnahme von Sinupret intens fort, wie von Ihrem Arzt verordnet oder in der Packungsbeilage beschrieben. Was Sinupret intens enthält Der Wirkstoff ist ein nativer Trockenextrakt (3-6:1) aus Enzianwurzel (Gentiana lutea L.), Schlüsselblumenblüten (Primula veris L.), Ampferkraut (Rumex crispus L.), Holunderblüte (Sambucus nigra L.), Eisenkraut (Verbena officinalis L.) (1:3:3:3:3); 1. Auszugsmittel: Ethanol 51 % (m/m). Jede überzogene Tablette enthält 160,00 mg nativen Trockenextrakt. Die sonstigen Bestandteile sind: Saccharose, Talkum, Calciumcarbonat (E 170), mikrokristalline Cellulose, Maltodextrin, Cellulosepulver, Hypromellose, Dextrin, sprühgetrocknetes  Arabisches Gummi, hochdisperses, hydrophobes Siliciumdioxid, hochdisperses Siliciumdioxid, Titandioxid (E 171), Glucose-Sirup, Magnesiumstearat  [pflanzlich], Stearinsäure, Chlorophyll-Pulver 25 % (enthält Kupferchlorophyll E 141), Indigocarmin-Aluminiumlack (enthält Indigocarmin E 132),  Carnaubawachs, Riboflavin (E 101).

Anbieter: shop-apotheke
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Uzara® 40mg/ml Lösung zum Einnehmen
17,34 € *
ggf. zzgl. Versand

Uzara® - Durchfall schonend behandeln Im Süden Afrikas gilt die UZARA-Pflanze seit alters her als Heilpflanze. In der afrikanischen Medizin hat sie ihren festen Platz. 1911 entdeckten deutsche Pharmakologen die schnelle und schonende therapeutische Wirkung des UZARA-Wurzelextrakts bei akutem unspezifischem Durchfall. Seither wird Uzara® in Deutschland hergestellt. Uzara® gibt es rezeptfrei in der Apotheke. In den Darreichungsformen: Tropfen, Saft oder überzogene Tabletten. Das Übel mit der Wurzel packen! Uzara® ist ein pflanzlichse Arzneimittel gegen akuten Durchfall für Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren. Uzara® ist ein Trockenextrakt aus der Wurzel von Xysmalobium undulatum, eine in Südafrika heimische Staude. Bereits Anfang des letzten Jahrhunderts gelangte die in der afrikanischen Volksmedizin hoch geschätzte Arzneipflanze nach Deutschland. In den ersten Jahrzehnten wurde für die Herstellung von Uzara® die Wurzel von wildwachsenden Pflanzen gesammelt und nach Deutschland exportiert. Aufgrund der großen Nachfrage sind die Wildpflanzen in Südafrika in Kultur genommen worden und werden seitdem in ausreichenden Mengen angebaut. In Deutschland wird die Wurzel dann nach streng festgelegten Qualitätsrichtlinien weiterverarbeitet. Gute Gründe für Uzara® 40mg/ml Lösung zum Einnehmen wirkt rein pflanzlich ist gut verträglich reduziert den Durchfall rasch und sanft Uzara® 40mg/ml Lösung zum Einnehmen Wirkstoff: Uzara-Wurzel-Trockenextrakt Dosierung: Erwachsene und Kinder über 12 Jahre: Zu Beginn 5 ml, dann bis zum Abklingen der Beschwerden 3-6 x tägl. 1 ml. Eine Tageshöchstdosis von 6 ml darf nicht überschritten werden. Unspezifische akute Durchfallerkrankungen. Bei Durchfällen, die länger als 2 Tage andauern oder mit Blutbeimengungen oder Temperaturerhöhungen einhergehen, ist die Rücksprache mit dem Arzt erforderlich. Uzara® 40mg/ml Lösung zum Einnehmen: Enthält u.a. 43 Vol.-% Alkohol. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Nettofüllmenge: 100 ml Lösung zum Einnehmen Hersteller: STADApharm GmbH Stadastraße 2-18 61118 Bad Vilbel

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Uzara® 40mg/ml Lösung zum Einnehmen
7,36 € *
ggf. zzgl. Versand

Uzara® - Durchfall schonend behandeln Im Süden Afrikas gilt die UZARA-Pflanze seit alters her als Heilpflanze. In der afrikanischen Medizin hat sie ihren festen Platz. 1911 entdeckten deutsche Pharmakologen die schnelle und schonende therapeutische Wirkung des UZARA-Wurzelextrakts bei akutem unspezifischem Durchfall. Seither wird Uzara® in Deutschland hergestellt. Uzara® gibt es rezeptfrei in der Apotheke. In den Darreichungsformen: Tropfen, Saft oder überzogene Tabletten. Das Übel mit der Wurzel packen! Uzara® ist ein pflanzlichse Arzneimittel gegen akuten Durchfall für Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren. Uzara® ist ein Trockenextrakt aus der Wurzel von Xysmalobium undulatum, eine in Südafrika heimische Staude. Bereits Anfang des letzten Jahrhunderts gelangte die in der afrikanischen Volksmedizin hoch geschätzte Arzneipflanze nach Deutschland. In den ersten Jahrzehnten wurde für die Herstellung von Uzara® die Wurzel von wildwachsenden Pflanzen gesammelt und nach Deutschland exportiert. Aufgrund der großen Nachfrage sind die Wildpflanzen in Südafrika in Kultur genommen worden und werden seitdem in ausreichenden Mengen angebaut. In Deutschland wird die Wurzel dann nach streng festgelegten Qualitätsrichtlinien weiterverarbeitet. Gute Gründe für Uzara® 40mg/ml Lösung zum Einnehmen wirkt rein pflanzlich ist gut verträglich reduziert den Durchfall rasch und sanft Uzara® 40mg/ml Lösung zum Einnehmen Wirkstoff: Uzara-Wurzel-Trockenextrakt Dosierung: Erwachsene und Kinder über 12 Jahre: Zu Beginn 5 ml, dann bis zum Abklingen der Beschwerden 3-6 x tägl. 1 ml. Eine Tageshöchstdosis von 6 ml darf nicht überschritten werden. Unspezifische akute Durchfallerkrankungen. Bei Durchfällen, die länger als 2 Tage andauern oder mit Blutbeimengungen oder Temperaturerhöhungen einhergehen, ist die Rücksprache mit dem Arzt erforderlich. Uzara® 40mg/ml Lösung zum Einnehmen: Enthält u.a. 43 Vol.-% Alkohol. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Nettofüllmenge: 30 ml Lösung zum Einnehmen Hersteller: STADApharm GmbH Stadastraße 2-18 61118 Bad Vilbel

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
UZARA 40 mg Tabletten, 50 St
10,89 € *
zzgl. 3,50 € Versand

Zur Behandlung unspezifischer, akuter Durchfallerkrankungen Durchfall ist eine häufige und äußerst unangenehme Erkrankung, die nach Schätzungen in Deutschland pro Jahr über 40 Millionen mal zuschlägt. Neben dem sofortigen Ausgleich des Flüssigkeits- und Elektrolytverlustes mit einer entsprechenden Elektrolytlösung, ist die Normalisierung der gesteigerten Darmbewegung wichtigste Maßnahme. Aufgrund seiner Wirkstoffe führt das Extrakt aus der Uzara-Wurzel zu einer schnellen Beruhigung und Normalisierung der Darmmotorik, wobei auch quälende Nebenwirkungen wie z. B. Krämpfe wirksam beseitigt werden. Die natürliche und schonende Wirkung macht UZARA auch für Kinder und ältere Menschen zu einem gut verträglichen Durchfallpräparat. Uzara 40 mg überzogene Tabletten Stoppt den Durchfall rasch und sanft ist rein pflanzlich Sehr gute Verträglichkeit Dosierung: - Erwachsene und Kinder über 12 J.: zu Beginn 5 Dragees, dann bis zum Abklingen der Beschwerden 3-6 x tägl. 1 Dragee - Kinder ab 6 J.

Anbieter: Apo-rot
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Myrrhinil-Intest®
73,51 € *
ggf. zzgl. Versand

Myrrhinil-Intest® Myrrhe, Kamille & Kaffeekohle bei Magen-Darm-Störungen Traditionelles pflanzliches Arzneimittel bei Magen-Darm-Störungen die mit Durchfällen einhergehen Myrrhe wirkt u.a. entzündungshemmend, entkrampfend und stärkt die Darmbarriere Kamille wirkt u.a. entzündungshemmend, antibakteriell und entblähend Kaffeekohle zeigt neben entzündungshemmenden auch aufsaugende Eigenschaften, schädliche Stoffe können gebunden und ausgeschieden werden Hilft BEI Durchfall, Krämpfen UND Blähungen Myrrhinil-Intest® wird seit über 60 Jahren erfolgreich zur unterstützenden Behandlung bei Magen-Darm-Störungen mit unspezifischem Durchfall, begleitet von leichten Krämpfen und Blähungen eingesetzt. Bei folgenden Magen-Darm-Störungen – die mit Durchfällen einhergehen – hat sich die unterstützende Behandlung mit dieser Pflanzenkombination bewährt: •Unspezifische Magen-Darm-Erkrankungen mit Krämpfen und Blähungen •Durchfalldominantem Reizdarmsyndrom •Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen wie Colitis ulcerosa •Unspezifische Durchfallerkrankungen •Nahrungsmittelunverträglichkeiten mit Durchfall •Pilzinfektionen im Darm Myrrhe, Kamille UND Kaffeekohle Myrrhinil-Intest® ist in der Zusammensetzung einzigartig: Myrrhe, Kamille und Kaffeekohle – Arzneipflanzen mit einer langen Tradition. Die drei Arzneipflanzen greifen an verschiedenen Punkten im Magen-Darm-Trakt an ('Multi-Target-Effekt“) und verstärken sich in ihrer Wirkung gegenseitig. Das Wissen um die Wirksamkeit beruht nicht nur auf Überlieferung und langjähriger therapeutischer Erfahrung, sondern auch auf aktuellen wissenschaftlichen Studien deutscher Universitäten und Kliniken. Vorteile AUF Einen Blick Myrrhinil-Intest® ist breit einsetzbar bei Magen-Darm-Störungen mit Durchfällen Durch die Multi-Target-Wirkung können Magen-Darm-Störungen umfassend behandelt werden Zugelassen für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren Mystische Myrrhe Die Myrrhe gehört zu den ältesten Heilmitteln der Menschheit. Myrrhe wird heute vorwiegend bei ent- zündlichen Erkrankungen eingesetzt. Besonders gut erforscht wurden in der jüngeren Vergangenheit die Wirkungen zur Stärkung der Darmbarriere und zur Linderung von Darmkrämpfen. Störungen der ver- schiedenen Funktionen des Magen-Darm-Trakts sind sehr häufig. Sie äußern sich in z.B. Blähungen, Krämpfen und Durchfall ('Diarrhoe“). Akuter Durchfall Hinter dem akuten, also plötzlich auftretenden Durchfall, steckt fast immer eine Infektion mit Viren oder Bakterien. Ein typisches Beispiel hierfür ist der Reisedurchfall. Aber auch Lebensmittelvergiftungen, Medikamente oder etwa der übermäßige Verzehr von Produkten mit Zuckeraustauschstoffen kommen als Ursache in Frage. Chronischer Durchfall Der längerdauernde oder immer wieder auftretende chronische Durchfall hängt ursächlich oft mit verschie- denen Krankheiten zusammen, wie beispielsweise dem Reizdarmsyndrom, chronisch-entzündlichen Darm- erkrankungen, Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder einer exokrinen Pankreasinsuffizienz (Epi). Wie viele Tabletten Myrrhinil-Intest® dürfen eingenommen werden? Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren nehmen 3mal täglich 4 überzogene Tabletten unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit vor den Mahlzeiten ein. Kann ich Myrrhinil-Intest® wegen der Kaffeekohle (Koffein) auch am Abend einnehmen? Eine Tablette Myrrhinil-Intest® enthält ungefähr genau so viel Koffein wie 1ml Kaffee. Eine aufputschende Wirkung ist daher nicht zu erwarten. Wann sollten Blähungen behandelt werden? Der Abgang von Darmgasen ist zwar meist harmlos, aber oft störend – akustisch als auch für die Nase. Jeder, der sich durch seine Blähungen beeinträchtigt fühlt, sollte etwas dagegen unternehmen. Die pflanzliche Hausapotheke kann hier Hilfe bieten mit Arzneipflanzen wie Kümmel, Anis, Kamille, Gelbwurz, Fenchel oder Myrrhe – wenn man sie als Tee oder Gewürz nutzt. Auch rein pflanzliche Fertigarzneimittel können Blähungen lindern. Zusammensetzung: 1 überzogene Tablette enthält: 100 mg Myrrhepulver, 50 mg Kaffeekohlepulver, 70 mg Trockenextrakt aus Kamillenblüten (4-6:1); Auszugsmittel: Ethanol 60 % (m/m). Die sonstigen Bestandteile sind: Gelbes Wachs, Calciumcarbonat, Carnaubawachs, Cellulosepulver, Eisenoxide und -hydroxide E 172, Eisen(III)-oxid E 172, Sprühgetrockneter Glucose-Sirup, Kakaobutter, Macrogol 6000, Povidon K-90, Schellack (gebleicht, wachsfrei), hochdisperses Siliciumdioxid, Stearinsäure (Ph.Eur.) [pflanzlich], Sucrose, Talkum, Titandioxid E 171 Verzehrempfehlung: Nehmen Sie die Tabletten bitte unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit (vorzugsweise 1 Glas Wasser), wenn möglich vor den Mahlzeiten, ein. Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren: 3mal täglich je 4 überzogene Tabletten. Kinder zwischen 6 und 11 Jahren: Wegen unzureichender Daten wird die Anwendung bei Kindern zwischen 6 und 11 Jahren nicht empfohlen. Kinder unter 6 Jahren: Die Anwendung ist nicht vorgesehen, da die Darreichungsform ungeeignet ist (siehe Abschnitt 2). Zur Behandlung einer derartigen Erkrankung bei Säuglingen und Kleinkindern sollte ein Arzt aufgesucht werden. Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind. Hinweis: MYRRHINIL-INTEST®sollte erst dann abgesetzt werden, wenn ein geformter Stuhl zu beobachten ist. Bei fortdauernden Krankheitssymptomen über zwei Tage, mit Blutbeimengungen oder Temperaturerhöhung, oder beim Auftreten anderer als der in der Packungsbeilage erwähnten Nebenwirkungen ist ein Arzt aufzusuchen. MYRRHINIL-INTEST®darf nicht eingenommen werden, - wenn Sie allergisch gegen Kamille, andere Korbblütler, Myrrhe, Kaffeekohle oder einen der in Abschnitt 6 genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind. - von Kindern unter 6 Jahren. Aufbewahrung: Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf. Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Behältnis (Durchdrückpackung) und der Faltschachtel angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats. Inhalt: 500 Tabletten Herstellerdaten: Repha GmbH Biologische Arzneimittel Alt-Godshorn 87 30855 Langenhagen

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Myrrhinil-Intest®
8,56 € *
ggf. zzgl. Versand

Myrrhinil-Intest® Myrrhe, Kamille & Kaffeekohle bei Magen-Darm-Störungen Traditionelles pflanzliches Arzneimittel bei Magen-Darm-Störungen die mit Durchfällen einhergehen Myrrhe wirkt u.a. entzündungshemmend, entkrampfend und stärkt die Darmbarriere Kamille wirkt u.a. entzündungshemmend, antibakteriell und entblähend Kaffeekohle zeigt neben entzündungshemmenden auch aufsaugende Eigenschaften, schädliche Stoffe können gebunden und ausgeschieden werden Hilft BEI Durchfall, Krämpfen UND Blähungen Myrrhinil-Intest® wird seit über 60 Jahren erfolgreich zur unterstützenden Behandlung bei Magen-Darm-Störungen mit unspezifischem Durchfall, begleitet von leichten Krämpfen und Blähungen eingesetzt. Bei folgenden Magen-Darm-Störungen – die mit Durchfällen einhergehen – hat sich die unterstützende Behandlung mit dieser Pflanzenkombination bewährt: •Unspezifische Magen-Darm-Erkrankungen mit Krämpfen und Blähungen •Durchfalldominantem Reizdarmsyndrom •Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen wie Colitis ulcerosa •Unspezifische Durchfallerkrankungen •Nahrungsmittelunverträglichkeiten mit Durchfall •Pilzinfektionen im Darm Myrrhe, Kamille UND Kaffeekohle Myrrhinil-Intest® ist in der Zusammensetzung einzigartig: Myrrhe, Kamille und Kaffeekohle – Arzneipflanzen mit einer langen Tradition. Die drei Arzneipflanzen greifen an verschiedenen Punkten im Magen-Darm-Trakt an ('Multi-Target-Effekt“) und verstärken sich in ihrer Wirkung gegenseitig. Das Wissen um die Wirksamkeit beruht nicht nur auf Überlieferung und langjähriger therapeutischer Erfahrung, sondern auch auf aktuellen wissenschaftlichen Studien deutscher Universitäten und Kliniken. Vorteile AUF Einen Blick Myrrhinil-Intest® ist breit einsetzbar bei Magen-Darm-Störungen mit Durchfällen Durch die Multi-Target-Wirkung können Magen-Darm-Störungen umfassend behandelt werden Zugelassen für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren Mystische Myrrhe Die Myrrhe gehört zu den ältesten Heilmitteln der Menschheit. Myrrhe wird heute vorwiegend bei ent- zündlichen Erkrankungen eingesetzt. Besonders gut erforscht wurden in der jüngeren Vergangenheit die Wirkungen zur Stärkung der Darmbarriere und zur Linderung von Darmkrämpfen. Störungen der ver- schiedenen Funktionen des Magen-Darm-Trakts sind sehr häufig. Sie äußern sich in z.B. Blähungen, Krämpfen und Durchfall ('Diarrhoe“). Akuter Durchfall Hinter dem akuten, also plötzlich auftretenden Durchfall, steckt fast immer eine Infektion mit Viren oder Bakterien. Ein typisches Beispiel hierfür ist der Reisedurchfall. Aber auch Lebensmittelvergiftungen, Medikamente oder etwa der übermäßige Verzehr von Produkten mit Zuckeraustauschstoffen kommen als Ursache in Frage. Chronischer Durchfall Der längerdauernde oder immer wieder auftretende chronische Durchfall hängt ursächlich oft mit verschie- denen Krankheiten zusammen, wie beispielsweise dem Reizdarmsyndrom, chronisch-entzündlichen Darm- erkrankungen, Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder einer exokrinen Pankreasinsuffizienz (Epi). Wie viele Tabletten Myrrhinil-Intest® dürfen eingenommen werden? Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren nehmen 3mal täglich 4 überzogene Tabletten unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit vor den Mahlzeiten ein. Kann ich Myrrhinil-Intest® wegen der Kaffeekohle (Koffein) auch am Abend einnehmen? Eine Tablette Myrrhinil-Intest® enthält ungefähr genau so viel Koffein wie 1ml Kaffee. Eine aufputschende Wirkung ist daher nicht zu erwarten. Wann sollten Blähungen behandelt werden? Der Abgang von Darmgasen ist zwar meist harmlos, aber oft störend – akustisch als auch für die Nase. Jeder, der sich durch seine Blähungen beeinträchtigt fühlt, sollte etwas dagegen unternehmen. Die pflanzliche Hausapotheke kann hier Hilfe bieten mit Arzneipflanzen wie Kümmel, Anis, Kamille, Gelbwurz, Fenchel oder Myrrhe – wenn man sie als Tee oder Gewürz nutzt. Auch rein pflanzliche Fertigarzneimittel können Blähungen lindern. Zusammensetzung: 1 überzogene Tablette enthält: 100 mg Myrrhepulver, 50 mg Kaffeekohlepulver, 70 mg Trockenextrakt aus Kamillenblüten (4-6:1); Auszugsmittel: Ethanol 60 % (m/m). Die sonstigen Bestandteile sind: Gelbes Wachs, Calciumcarbonat, Carnaubawachs, Cellulosepulver, Eisenoxide und -hydroxide E 172, Eisen(III)-oxid E 172, Sprühgetrockneter Glucose-Sirup, Kakaobutter, Macrogol 6000, Povidon K-90, Schellack (gebleicht, wachsfrei), hochdisperses Siliciumdioxid, Stearinsäure (Ph.Eur.) [pflanzlich], Sucrose, Talkum, Titandioxid E 171 Verzehrempfehlung: Nehmen Sie die Tabletten bitte unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit (vorzugsweise 1 Glas Wasser), wenn möglich vor den Mahlzeiten, ein. Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren: 3mal täglich je 4 überzogene Tabletten. Kinder zwischen 6 und 11 Jahren: Wegen unzureichender Daten wird die Anwendung bei Kindern zwischen 6 und 11 Jahren nicht empfohlen. Kinder unter 6 Jahren: Die Anwendung ist nicht vorgesehen, da die Darreichungsform ungeeignet ist (siehe Abschnitt 2). Zur Behandlung einer derartigen Erkrankung bei Säuglingen und Kleinkindern sollte ein Arzt aufgesucht werden. Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind. Hinweis: MYRRHINIL-INTEST®sollte erst dann abgesetzt werden, wenn ein geformter Stuhl zu beobachten ist. Bei fortdauernden Krankheitssymptomen über zwei Tage, mit Blutbeimengungen oder Temperaturerhöhung, oder beim Auftreten anderer als der in der Packungsbeilage erwähnten Nebenwirkungen ist ein Arzt aufzusuchen. MYRRHINIL-INTEST®darf nicht eingenommen werden, - wenn Sie allergisch gegen Kamille, andere Korbblütler, Myrrhe, Kaffeekohle oder einen der in Abschnitt 6 genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind. - von Kindern unter 6 Jahren. Aufbewahrung: Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf. Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Behältnis (Durchdrückpackung) und der Faltschachtel angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats. Inhalt: 50 Tabletten Herstellerdaten: Repha GmbH Biologische Arzneimittel Alt-Godshorn 87 30855 Langenhagen

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Myrrhinil-Intest®
28,33 € *
ggf. zzgl. Versand

Myrrhinil-Intest® Myrrhe, Kamille & Kaffeekohle bei Magen-Darm-Störungen Traditionelles pflanzliches Arzneimittel bei Magen-Darm-Störungen die mit Durchfällen einhergehen Myrrhe wirkt u.a. entzündungshemmend, entkrampfend und stärkt die Darmbarriere Kamille wirkt u.a. entzündungshemmend, antibakteriell und entblähend Kaffeekohle zeigt neben entzündungshemmenden auch aufsaugende Eigenschaften, schädliche Stoffe können gebunden und ausgeschieden werden Hilft BEI Durchfall, Krämpfen UND Blähungen Myrrhinil-Intest® wird seit über 60 Jahren erfolgreich zur unterstützenden Behandlung bei Magen-Darm-Störungen mit unspezifischem Durchfall, begleitet von leichten Krämpfen und Blähungen eingesetzt. Bei folgenden Magen-Darm-Störungen – die mit Durchfällen einhergehen – hat sich die unterstützende Behandlung mit dieser Pflanzenkombination bewährt: •Unspezifische Magen-Darm-Erkrankungen mit Krämpfen und Blähungen •Durchfalldominantem Reizdarmsyndrom •Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen wie Colitis ulcerosa •Unspezifische Durchfallerkrankungen •Nahrungsmittelunverträglichkeiten mit Durchfall •Pilzinfektionen im Darm Myrrhe, Kamille UND Kaffeekohle Myrrhinil-Intest® ist in der Zusammensetzung einzigartig: Myrrhe, Kamille und Kaffeekohle – Arzneipflanzen mit einer langen Tradition. Die drei Arzneipflanzen greifen an verschiedenen Punkten im Magen-Darm-Trakt an ('Multi-Target-Effekt“) und verstärken sich in ihrer Wirkung gegenseitig. Das Wissen um die Wirksamkeit beruht nicht nur auf Überlieferung und langjähriger therapeutischer Erfahrung, sondern auch auf aktuellen wissenschaftlichen Studien deutscher Universitäten und Kliniken. Vorteile AUF Einen Blick Myrrhinil-Intest® ist breit einsetzbar bei Magen-Darm-Störungen mit Durchfällen Durch die Multi-Target-Wirkung können Magen-Darm-Störungen umfassend behandelt werden Zugelassen für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren Mystische Myrrhe Die Myrrhe gehört zu den ältesten Heilmitteln der Menschheit. Myrrhe wird heute vorwiegend bei ent- zündlichen Erkrankungen eingesetzt. Besonders gut erforscht wurden in der jüngeren Vergangenheit die Wirkungen zur Stärkung der Darmbarriere und zur Linderung von Darmkrämpfen. Störungen der ver- schiedenen Funktionen des Magen-Darm-Trakts sind sehr häufig. Sie äußern sich in z.B. Blähungen, Krämpfen und Durchfall ('Diarrhoe“). Akuter Durchfall Hinter dem akuten, also plötzlich auftretenden Durchfall, steckt fast immer eine Infektion mit Viren oder Bakterien. Ein typisches Beispiel hierfür ist der Reisedurchfall. Aber auch Lebensmittelvergiftungen, Medikamente oder etwa der übermäßige Verzehr von Produkten mit Zuckeraustauschstoffen kommen als Ursache in Frage. Chronischer Durchfall Der längerdauernde oder immer wieder auftretende chronische Durchfall hängt ursächlich oft mit verschie- denen Krankheiten zusammen, wie beispielsweise dem Reizdarmsyndrom, chronisch-entzündlichen Darm- erkrankungen, Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder einer exokrinen Pankreasinsuffizienz (Epi). Wie viele Tabletten Myrrhinil-Intest® dürfen eingenommen werden? Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren nehmen 3mal täglich 4 überzogene Tabletten unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit vor den Mahlzeiten ein. Kann ich Myrrhinil-Intest® wegen der Kaffeekohle (Koffein) auch am Abend einnehmen? Eine Tablette Myrrhinil-Intest® enthält ungefähr genau so viel Koffein wie 1ml Kaffee. Eine aufputschende Wirkung ist daher nicht zu erwarten. Wann sollten Blähungen behandelt werden? Der Abgang von Darmgasen ist zwar meist harmlos, aber oft störend – akustisch als auch für die Nase. Jeder, der sich durch seine Blähungen beeinträchtigt fühlt, sollte etwas dagegen unternehmen. Die pflanzliche Hausapotheke kann hier Hilfe bieten mit Arzneipflanzen wie Kümmel, Anis, Kamille, Gelbwurz, Fenchel oder Myrrhe – wenn man sie als Tee oder Gewürz nutzt. Auch rein pflanzliche Fertigarzneimittel können Blähungen lindern. Zusammensetzung: 1 überzogene Tablette enthält: 100 mg Myrrhepulver, 50 mg Kaffeekohlepulver, 70 mg Trockenextrakt aus Kamillenblüten (4-6:1); Auszugsmittel: Ethanol 60 % (m/m). Die sonstigen Bestandteile sind: Gelbes Wachs, Calciumcarbonat, Carnaubawachs, Cellulosepulver, Eisenoxide und -hydroxide E 172, Eisen(III)-oxid E 172, Sprühgetrockneter Glucose-Sirup, Kakaobutter, Macrogol 6000, Povidon K-90, Schellack (gebleicht, wachsfrei), hochdisperses Siliciumdioxid, Stearinsäure (Ph.Eur.) [pflanzlich], Sucrose, Talkum, Titandioxid E 171 Verzehrempfehlung: Nehmen Sie die Tabletten bitte unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit (vorzugsweise 1 Glas Wasser), wenn möglich vor den Mahlzeiten, ein. Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren: 3mal täglich je 4 überzogene Tabletten. Kinder zwischen 6 und 11 Jahren: Wegen unzureichender Daten wird die Anwendung bei Kindern zwischen 6 und 11 Jahren nicht empfohlen. Kinder unter 6 Jahren: Die Anwendung ist nicht vorgesehen, da die Darreichungsform ungeeignet ist (siehe Abschnitt 2). Zur Behandlung einer derartigen Erkrankung bei Säuglingen und Kleinkindern sollte ein Arzt aufgesucht werden. Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind. Hinweis: MYRRHINIL-INTEST®sollte erst dann abgesetzt werden, wenn ein geformter Stuhl zu beobachten ist. Bei fortdauernden Krankheitssymptomen über zwei Tage, mit Blutbeimengungen oder Temperaturerhöhung, oder beim Auftreten anderer als der in der Packungsbeilage erwähnten Nebenwirkungen ist ein Arzt aufzusuchen. MYRRHINIL-INTEST®darf nicht eingenommen werden, - wenn Sie allergisch gegen Kamille, andere Korbblütler, Myrrhe, Kaffeekohle oder einen der in Abschnitt 6 genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind. - von Kindern unter 6 Jahren. Aufbewahrung: Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf. Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Behältnis (Durchdrückpackung) und der Faltschachtel angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats. Inhalt: 200 Tabletten Herstellerdaten: Repha GmbH Biologische Arzneimittel Alt-Godshorn 87 30855 Langenhagen

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Myrrhinil-Intest®
15,52 € *
ggf. zzgl. Versand

Myrrhinil-Intest® Myrrhe, Kamille & Kaffeekohle bei Magen-Darm-Störungen Traditionelles pflanzliches Arzneimittel bei Magen-Darm-Störungen die mit Durchfällen einhergehen Myrrhe wirkt u.a. entzündungshemmend, entkrampfend und stärkt die Darmbarriere Kamille wirkt u.a. entzündungshemmend, antibakteriell und entblähend Kaffeekohle zeigt neben entzündungshemmenden auch aufsaugende Eigenschaften, schädliche Stoffe können gebunden und ausgeschieden werden Hilft BEI Durchfall, Krämpfen UND Blähungen Myrrhinil-Intest® wird seit über 60 Jahren erfolgreich zur unterstützenden Behandlung bei Magen-Darm-Störungen mit unspezifischem Durchfall, begleitet von leichten Krämpfen und Blähungen eingesetzt. Bei folgenden Magen-Darm-Störungen – die mit Durchfällen einhergehen – hat sich die unterstützende Behandlung mit dieser Pflanzenkombination bewährt: •Unspezifische Magen-Darm-Erkrankungen mit Krämpfen und Blähungen •Durchfalldominantem Reizdarmsyndrom •Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen wie Colitis ulcerosa •Unspezifische Durchfallerkrankungen •Nahrungsmittelunverträglichkeiten mit Durchfall •Pilzinfektionen im Darm Myrrhe, Kamille UND Kaffeekohle Myrrhinil-Intest® ist in der Zusammensetzung einzigartig: Myrrhe, Kamille und Kaffeekohle – Arzneipflanzen mit einer langen Tradition. Die drei Arzneipflanzen greifen an verschiedenen Punkten im Magen-Darm-Trakt an ('Multi-Target-Effekt“) und verstärken sich in ihrer Wirkung gegenseitig. Das Wissen um die Wirksamkeit beruht nicht nur auf Überlieferung und langjähriger therapeutischer Erfahrung, sondern auch auf aktuellen wissenschaftlichen Studien deutscher Universitäten und Kliniken. Vorteile AUF Einen Blick Myrrhinil-Intest® ist breit einsetzbar bei Magen-Darm-Störungen mit Durchfällen Durch die Multi-Target-Wirkung können Magen-Darm-Störungen umfassend behandelt werden Zugelassen für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren Mystische Myrrhe Die Myrrhe gehört zu den ältesten Heilmitteln der Menschheit. Myrrhe wird heute vorwiegend bei ent- zündlichen Erkrankungen eingesetzt. Besonders gut erforscht wurden in der jüngeren Vergangenheit die Wirkungen zur Stärkung der Darmbarriere und zur Linderung von Darmkrämpfen. Störungen der ver- schiedenen Funktionen des Magen-Darm-Trakts sind sehr häufig. Sie äußern sich in z.B. Blähungen, Krämpfen und Durchfall ('Diarrhoe“). Akuter Durchfall Hinter dem akuten, also plötzlich auftretenden Durchfall, steckt fast immer eine Infektion mit Viren oder Bakterien. Ein typisches Beispiel hierfür ist der Reisedurchfall. Aber auch Lebensmittelvergiftungen, Medikamente oder etwa der übermäßige Verzehr von Produkten mit Zuckeraustauschstoffen kommen als Ursache in Frage. Chronischer Durchfall Der längerdauernde oder immer wieder auftretende chronische Durchfall hängt ursächlich oft mit verschie- denen Krankheiten zusammen, wie beispielsweise dem Reizdarmsyndrom, chronisch-entzündlichen Darm- erkrankungen, Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder einer exokrinen Pankreasinsuffizienz (Epi). Wie viele Tabletten Myrrhinil-Intest® dürfen eingenommen werden? Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren nehmen 3mal täglich 4 überzogene Tabletten unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit vor den Mahlzeiten ein. Kann ich Myrrhinil-Intest® wegen der Kaffeekohle (Koffein) auch am Abend einnehmen? Eine Tablette Myrrhinil-Intest® enthält ungefähr genau so viel Koffein wie 1ml Kaffee. Eine aufputschende Wirkung ist daher nicht zu erwarten. Wann sollten Blähungen behandelt werden? Der Abgang von Darmgasen ist zwar meist harmlos, aber oft störend – akustisch als auch für die Nase. Jeder, der sich durch seine Blähungen beeinträchtigt fühlt, sollte etwas dagegen unternehmen. Die pflanzliche Hausapotheke kann hier Hilfe bieten mit Arzneipflanzen wie Kümmel, Anis, Kamille, Gelbwurz, Fenchel oder Myrrhe – wenn man sie als Tee oder Gewürz nutzt. Auch rein pflanzliche Fertigarzneimittel können Blähungen lindern. Zusammensetzung: 1 überzogene Tablette enthält: 100 mg Myrrhepulver, 50 mg Kaffeekohlepulver, 70 mg Trockenextrakt aus Kamillenblüten (4-6:1); Auszugsmittel: Ethanol 60 % (m/m). Die sonstigen Bestandteile sind: Gelbes Wachs, Calciumcarbonat, Carnaubawachs, Cellulosepulver, Eisenoxide und -hydroxide E 172, Eisen(III)-oxid E 172, Sprühgetrockneter Glucose-Sirup, Kakaobutter, Macrogol 6000, Povidon K-90, Schellack (gebleicht, wachsfrei), hochdisperses Siliciumdioxid, Stearinsäure (Ph.Eur.) [pflanzlich], Sucrose, Talkum, Titandioxid E 171 Verzehrempfehlung: Nehmen Sie die Tabletten bitte unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit (vorzugsweise 1 Glas Wasser), wenn möglich vor den Mahlzeiten, ein. Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren: 3mal täglich je 4 überzogene Tabletten. Kinder zwischen 6 und 11 Jahren: Wegen unzureichender Daten wird die Anwendung bei Kindern zwischen 6 und 11 Jahren nicht empfohlen. Kinder unter 6 Jahren: Die Anwendung ist nicht vorgesehen, da die Darreichungsform ungeeignet ist (siehe Abschnitt 2). Zur Behandlung einer derartigen Erkrankung bei Säuglingen und Kleinkindern sollte ein Arzt aufgesucht werden. Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind. Hinweis: MYRRHINIL-INTEST®sollte erst dann abgesetzt werden, wenn ein geformter Stuhl zu beobachten ist. Bei fortdauernden Krankheitssymptomen über zwei Tage, mit Blutbeimengungen oder Temperaturerhöhung, oder beim Auftreten anderer als der in der Packungsbeilage erwähnten Nebenwirkungen ist ein Arzt aufzusuchen. MYRRHINIL-INTEST®darf nicht eingenommen werden, - wenn Sie allergisch gegen Kamille, andere Korbblütler, Myrrhe, Kaffeekohle oder einen der in Abschnitt 6 genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind. - von Kindern unter 6 Jahren. Aufbewahrung: Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf. Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Behältnis (Durchdrückpackung) und der Faltschachtel angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats. Inhalt: 100 Tabletten Herstellerdaten: Repha GmbH Biologische Arzneimittel Alt-Godshorn 87 30855 Langenhagen

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot