Angebote zu "Aristo" (19 Treffer)

LOPERAMID AKUT ARISTO 2MG
€ 2.09 *
zzgl. € 3.95 Versand

LOPERAMID akut Aristo 2 mg Tabletten - 10 St Tabletten

Anbieter: Vitalsana Versand...
Stand: Feb 7, 2019
Zum Angebot
Loperamid akut Aristo 2 mg 10 Tabletten
€ 2.36
Angebot
€ 2.24 *
zzgl. € 2.95 Versand

´´PZN: 07756497 Loperamid akut Aristo 2 mg 10 Tabletten Wirkstoff : Loperamid hydrochlorid Anwendungsgebiete: Zur symptomatischen Behandlung, wenn folgende Erkrankung vorliegt: Das Arzneimittel sollte nicht bei Durchfällen zur Anw endung kommen, die durch Antibiotika ausgelöst werden oder mit Fieber oder blutigen Stühlen einhergehen. - Durchfälle , vor allem akute Zusammensetzung bezogen auf 1 Tablette Loperamid hydrochlorid,Loperamid,Cellulose, mikrokristalline,Siliciumdio xid, hochdisperses,Magnesiumdistearat,Croscarmellose natrium´´

Anbieter: Volksversand Vers...
Stand: Mar 21, 2019
Zum Angebot
Saltadol Elektrolyt Pulver 6 Beutel
€ 2.97
Angebot
€ 2.35 *
zzgl. € 2.95 Versand
(€ 9.48 / per 100g)

´´PZN: 11661762 Saltadol Elektrolyt Pulver 6 Beutel Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (bilanzierte Diät). Pulvermischung . Zum Diätmanagement von Flüssigkeitsmangel (Dehydration) bei Durchfallerkrankungen. Geeignet für Säuglinge, Kleinkinder, Schulkinder und Erwachsene. Saltadol® Glucose-Elektrolyt-Mischung ist so zusammengesetzt, dass der Elektrolyt- und Wasserhaushalt risikolos ausgeglichen werden kann. Das Mengenverhältnis der Bestandteile von Saltadol® ist genau abgestimmt, wurde angepasst und entspricht in reduzierter Osmolarität der WHO-Formulierung für die Zuführung verlorengegangener Elektrolyte. Zutaten: Traubenzucker, Kochsalz, Natriumcitrat, Kaliumchlorid, Süßungsmittel Acesulfam K und Aspartam. Der Mineralstoffgehalt wurde der erforderlichen Osmolarität angepasst. Enthält pro Beutel Salz: 0,52 g (davon Natrium 320 mg). Enthält eine Phenylalaninquelle. Mit Zucker und Süßungsmitteln. Elektrolytgehalt der fertigen Lösung . Na+ 75 mmol/l , K+ 20 mmol/l , Cl- 65 mmol/l , Citrat 10 mmol/l, D-Glucose 75 mmol/l, Osmolarität nach Zubereitung: ca. 245 mmol/l Ein Beutel enthält 4,13 g Pulvermischung. Der Inhalt eines Beutels wird in 200 ml abgekochtem, abgekühltem Wasser oder Tee aufgelöst und warm oder kalt getrunken. Die individuelle Dauer der Anwendung richtet sich nach der Anweisung des Arztes. Sie dauert bei Säuglingen und Kleinkindern in der Regel 6 12 Stunden, maximal 24 Stunden. Säuglinge: Bei Weglassen jeder Nahrung über 24 Stunden verteilt eine Trinkmenge von 120 150 ml pro kg/Körpergewicht. Pro Stunde sollte die Trinkmenge ca. 10 ml/kg Körpergewicht betragen. Die Tagesmenge sollte bei Säuglingen auf 6 Beutel begrenzt werden. Kleinkinder, Schulkinder und Erwachsene: Trinken, je nach Bedarf, mehrmals täglich den Inhalt des Beutels, gelöst in 200 ml Flüssigkeit. Erwachsene können bei starkem Durchfall bis zu 4 Liter Saltadol® über den Tag verteilt trinken. Dies entspricht einer Menge von 20 Beuteln . Wichtige Hinweise: Geeignet für Säuglinge, Kinder und Erwachsene. Nicht zur Selbstbehandlung schwerer Durchfälle verwenden, die länger als 3 Tage andauern. Patienten mit Herzschwäche und erhöhtem Blutdruck sowie Diabetiker bitte vorher den behandelnden Arzt befragen. Bei gleichzeitiger Therapie mit Herzwirksamen Glucosiden bitte sorgfältig Kaliumgehalt (des Patienten) überwachen. Nicht anwenden bei Ausscheidungsstörungen der Nieren, metabolischer Alkalose, unstillbarem Erbrechen, Kohlenhydrataufnahmestörungen, Bewusstseinstrübungen und Schock sowie bei vorliegender Phenylketonurie. Nicht anwenden bei akutem Flüssigkeitsmangel infolge von Verschlusserkrankungen im Verdauungstrakt. Saltadol® nur unter ärztlicher Aufsicht verwenden. Nicht als einzige Nahrungsquelle geeignet. Nicht zur parenteralen Verwendung geeignet! Nettofüllmenge 24,78 g/´´

Anbieter: Volksversand Vers...
Stand: Mar 21, 2019
Zum Angebot
Saltadol Elektrolyt Pulver 12 Beutel
€ 4.95
Angebot
€ 3.49 *
zzgl. € 2.95 Versand
(€ 7.04 / per 100g)

´´PZN: 11661779 Saltadol Elektrolyt Pulver 12 Beutel Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (bilanzierte Diät). Pulvermischung . Zum Diätmanagement von Flüssigkeitsmangel (Dehydration) bei Durchfallerkrankungen. Geeignet für Säuglinge, Kleinkinder, Schulkinder und Erwachsene. Saltadol® Glucose-Elektrolyt-Mischung ist so zusammengesetzt, dass der Elektrolyt- und Wasserhaushalt risikolos ausgeglichen werden kann. Das Mengenverhältnis der Bestandteile von Saltadol® ist genau abgestimmt, wurde angepasst und entspricht in reduzierter Osmolarität der WHO-Formulierung für die Zuführung verlorengegangener Elektrolyte. Zutaten: Traubenzucker, Kochsalz, Natriumcitrat, Kaliumchlorid, Süßungsmittel Acesulfam K und Aspartam. Der Mineralstoffgehalt wurde der erforderlichen Osmolarität angepasst. Enthält pro Beutel Salz: 0,52 g (davon Natrium 320 mg). Enthält eine Phenylalaninquelle. Mit Zucker und Süßungsmitteln. Elektrolytgehalt der fertigen Lösung . Na+ 75 mmol/l , K+ 20 mmol/l , Cl- 65 mmol/l , Citrat 10 mmol/l, D-Glucose 75 mmol/l, Osmolarität nach Zubereitung: ca. 245 mmol/l Ein Beutel enthält 4,13 g Pulvermischung. Der Inhalt eines Beutels wird in 200 ml abgekochtem, abgekühltem Wasser oder Tee aufgelöst und warm oder kalt getrunken. Die individuelle Dauer der Anwendung richtet sich nach der Anweisung des Arztes. Sie dauert bei Säuglingen und Kleinkindern in der Regel 6 12 Stunden, maximal 24 Stunden. Säuglinge: Bei Weglassen jeder Nahrung über 24 Stunden verteilt eine Trinkmenge von 120 150 ml pro kg/Körpergewicht. Pro Stunde sollte die Trinkmenge ca. 10 ml/kg Körpergewicht betragen. Die Tagesmenge sollte bei Säuglingen auf 6 Beutel begrenzt werden. Kleinkinder, Schulkinder und Erwachsene: Trinken, je nach Bedarf, mehrmals täglich den Inhalt des Beutels, gelöst in 200 ml Flüssigkeit. Erwachsene können bei starkem Durchfall bis zu 4 Liter Saltadol® über den Tag verteilt trinken. Dies entspricht einer Menge von 20 Beuteln . Wichtige Hinweise: Geeignet für Säuglinge, Kinder und Erwachsene. Nicht zur Selbstbehandlung schwerer Durchfälle verwenden, die länger als 3 Tage andauern. Patienten mit Herzschwäche und erhöhtem Blutdruck sowie Diabetiker bitte vorher den behandelnden Arzt befragen. Bei gleichzeitiger Therapie mit Herzwirksamen Glucosiden bitte sorgfältig Kaliumgehalt (des Patienten) überwachen. Nicht anwenden bei Ausscheidungsstörungen der Nieren, metabolischer Alkalose, unstillbarem Erbrechen, Kohlenhydrataufnahmestörungen, Bewusstseinstrübungen und Schock sowie bei vorliegender Phenylketonurie. Nicht anwenden bei akutem Flüssigkeitsmangel infolge von Verschlusserkrankungen im Verdauungstrakt. Saltadol® nur unter ärztlicher Aufsicht verwenden. Nicht als einzige Nahrungsquelle geeignet. Nicht zur parenteralen Verwendung geeignet! Nettofüllmenge 49,56 g/´´

Anbieter: Volksversand Vers...
Stand: Mar 21, 2019
Zum Angebot
Loperamid akut Aristo®
€ 2.36
Angebot
€ 2.05 *
zzgl. € 2.90 Versand

Schneller Wirkeintritt Stoppt den Durchfall Verhindert große Wasser- und Elektrolytverluste Apothekenpflichtiges Arzneimittel – rezeptfrei erhältlich

Anbieter: SHOP APOTHEKE –Di...
Stand: Feb 18, 2019
Zum Angebot
Saltadol® Glucose-Elektrolyt-Mischung
€ 4.95
Angebot
€ 3.44 *
zzgl. € 2.90 Versand

Bitte achten Sie auf eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung und gesunde Lebensweise. Saltadol® Glucose-Elektrolyt-Mischung Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (bilanzierte Diät). Pulvermischung Zum Diätmanagement von Flüssigkeitsmangel (Dehydration) bei Durchfallerkrankungen. Geeignet für Säuglinge, Kleinkinder, Schulkinder und Erwachsene. Saltadol® Glucose-Elektrolyt-Mischung ist so zusammengesetzt, dass der Elektrolyt- und Wasserhaushalt risikolos ausgeglichen werden kann. Das Mengenverhältnis der Bestandteile von Saltadol® ist genau abgestimmt, wurde angepasst und entspricht in reduzierter Osmolarität der WHO-Formulierung für die Zuführung verlorengegangener Elektrolyte. Zutaten Traubenzucker, Kochsalz, Natriumcitrat, Kaliumchlorid, Süßungsmittel Acesulfam K und Aspartam. Der Mineralstoffgehalt wurde der erforderlichen Osmolarität angepasst. Enthält pro Beutel Salz: 0,52 g (davon Natrium 320 mg). Enthält eine Phenylalaninquelle. Mit Zucker und Süßungsmitteln. Nährwertdeklaration pro 100 g pro Einzeldosis (200 ml) Energie 111 kJ / 261,5 kcal 45,9 kJ / 10,8 kcal Fett 0 g 0 g -gesättigte Fettsäuren 0 g 0 g Kohlenhydrate 65,38 g (5,3 BE) 2,7 g (0,22 BE) - Zucker 65,38 g (5,3 BE) 2,7 g (0,22 BE) Eiweiß 0 g 0 g Salz 12,6 g 0,52 g pro 100 g pro Einzeldosis (200 ml) Natrium 7748 mg 320 mg Kalium 3874 mg 160 mg Chlorid 11138 mg 460 mg pro 100 g Pro Einzeldosis (200 ml) Lactose 0 g 0 g Gluten 0 g 0 g Elektrolytgehalt der fertigen Lösung Na+ 75 mmol/l K+ 20 mmol/l Cl- 65 mmol/l Citrat 10 mmol/l D-Glucose 75 mmol/l Osmolarität nach Zubereitung: ca. 245 mmol/l Verzehrempfehlung: Ein Beutel enthält 4,13 g Pulvermischung. Der Inhalt eines Beutels wird in 200 ml abgekochtem, abgekühltem Wasser oder Tee aufgelöst und warm oder kalt getrunken. Die individuelle Dauer der Anwendung richtet sich nach der Anweisung des Arztes. Sie dauert bei Säuglingen und Kleinkindern in der Regel 6 – 12 Stunden, maximal 24 Stunden. Säuglinge: Bei Weglassen jeder Nahrung über 24 Stunden verteilt eine Trinkmenge von 120 – 150 ml pro kg/Körpergewicht. Pro Stunde sollte die Trinkmenge ca. 10 ml/kg Körpergewicht betragen. Die Tagesmenge sollte bei Säuglingen auf 6 Beutel begrenzt werden. Kleinkinder, Schulkinder und Erwachsene: Trinken, je nach Bedarf, mehrmals täglich den Inhalt des Beutels, gelöst in 200 ml Flüssigkeit. Erwachsene können bei starkem Durchfall bis zu 4 Liter Saltadol® über den Tag verteilt trinken. Dies entspricht einer Menge von 20 Beuteln Hinweis: Die angegebene empfohlene Tagesmenge darf nicht überschritten werden. Aufbewahrung: Kühl (6-25 °C) und lichtgeschützt lagern. Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren. Nettofüllmenge: Packungen zu 12 Beuteln = 49,56 g Aristo Pharma GmbH Wallenroder Straße 8 - 10 13435 Berlin Tel: 030 71094-4200

Anbieter: SHOP APOTHEKE –Di...
Stand: Mar 13, 2019
Zum Angebot
Saltadol® Glucose-Elektrolyt-Mischung
€ 2.97
Angebot
€ 2.17 *
zzgl. € 2.90 Versand

Bitte achten Sie auf eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung und gesunde Lebensweise. Saltadol® Glucose-Elektrolyt-Mischung Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (bilanzierte Diät). Pulvermischung Zum Diätmanagement von Flüssigkeitsmangel (Dehydration) bei Durchfallerkrankungen. Geeignet für Säuglinge, Kleinkinder, Schulkinder und Erwachsene. Saltadol® Glucose-Elektrolyt-Mischung ist so zusammengesetzt, dass der Elektrolyt- und Wasserhaushalt risikolos ausgeglichen werden kann. Das Mengenverhältnis der Bestandteile von Saltadol® ist genau abgestimmt, wurde angepasst und entspricht in reduzierter Osmolarität der WHO-Formulierung für die Zuführung verlorengegangener Elektrolyte. Zutaten Traubenzucker, Kochsalz, Natriumcitrat, Kaliumchlorid, Süßungsmittel Acesulfam K und Aspartam. Der Mineralstoffgehalt wurde der erforderlichen Osmolarität angepasst. Enthält pro Beutel Salz: 0,52 g (davon Natrium 320 mg). Enthält eine Phenylalaninquelle. Mit Zucker und Süßungsmitteln. Nährwertdeklaration pro 100 g pro Einzeldosis (200 ml) Energie 111 kJ / 261,5 kcal 45,9 kJ / 10,8 kcal Fett 0 g 0 g -gesättigte Fettsäuren 0 g 0 g Kohlenhydrate 65,38 g (5,3 BE) 2,7 g (0,22 BE) - Zucker 65,38 g (5,3 BE) 2,7 g (0,22 BE) Eiweiß 0 g 0 g Salz 12,6 g 0,52 g pro 100 g pro Einzeldosis (200 ml) Natrium 7748 mg 320 mg Kalium 3874 mg 160 mg Chlorid 11138 mg 460 mg pro 100 g Pro Einzeldosis (200 ml) Lactose 0 g 0 g Gluten 0 g 0 g Elektrolytgehalt der fertigen Lösung Na+ 75 mmol/l K+ 20 mmol/l Cl- 65 mmol/l Citrat 10 mmol/l D-Glucose 75 mmol/l Osmolarität nach Zubereitung: ca. 245 mmol/l Verzehrempfehlung: Ein Beutel enthält 4,13 g Pulvermischung. Der Inhalt eines Beutels wird in 200 ml abgekochtem, abgekühltem Wasser oder Tee aufgelöst und warm oder kalt getrunken. Die individuelle Dauer der Anwendung richtet sich nach der Anweisung des Arztes. Sie dauert bei Säuglingen und Kleinkindern in der Regel 6 – 12 Stunden, maximal 24 Stunden. Säuglinge: Bei Weglassen jeder Nahrung über 24 Stunden verteilt eine Trinkmenge von 120 – 150 ml pro kg/Körpergewicht. Pro Stunde sollte die Trinkmenge ca. 10 ml/kg Körpergewicht betragen. Die Tagesmenge sollte bei Säuglingen auf 6 Beutel begrenzt werden. Kleinkinder, Schulkinder und Erwachsene: Trinken, je nach Bedarf, mehrmals täglich den Inhalt des Beutels, gelöst in 200 ml Flüssigkeit. Erwachsene können bei starkem Durchfall bis zu 4 Liter Saltadol® über den Tag verteilt trinken. Dies entspricht einer Menge von 20 Beuteln Hinweis: Die angegebene empfohlene Tagesmenge darf nicht überschritten werden. Aufbewahrung: Kühl (6-25 °C) und lichtgeschützt lagern. Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren. Nettofüllmenge: Packungen zu 6 Beuteln = 24,78 g Aristo Pharma GmbH Wallenroder Straße 8 - 10 13435 Berlin Tel: 030 71094-4200

Anbieter: SHOP APOTHEKE –Di...
Stand: Mar 13, 2019
Zum Angebot
Cetirizin Aristo® bei Allergien
€ 13.21
Angebot
€ 9.05 *
zzgl. € 2.90 Versand

Was ist Cetirizin Aristo® und wofür wird es angewendet? Cetirizin Aristo® ist ein Antiallergikum. Anwendungsgebiete: Zur Behandlung von Krankheitszeichen (Symptomen) bei allergischen Erkrankungen wie: chronischer Nesselsucht (Urtikaria) mit Beschwerden wie z. B. Juckreiz, Quaddelbildung, Rötung der Haut chronischem allergischen Schnupfen Juckreiz bei chronischer Nesselsucht (Urtikaria) und bei atopischer Dermatitis (Neurodermitis) mit Beschwerden wie Rötung der Haut Heuschnupfen mit Beschwerden wie z. B. Niesen, Nasenlaufen, Nasenjucken, Nasenverstopfung, Rötung bzw. Jucken der Augen sowie Tränenfluss asthmoiden Zuständen allergischer Herkunft als unterstützende Maßnahme zur Unterdrückung entsprechender Beschwerden Wenn Sie sich in 7-10 Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt. Wie ist Cetirizin Aristo® einzunehmen? Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind. Die empfohlene Dosis beträgt: Die folgenden Angaben gelten, soweit Ihnen Ihr Arzt Cetirizin Aristo® nicht anders verordnet hat. Bitte halten Sie sich an die Anwendungsvorschriften, da Cetirizin Aristo® sonst nicht richtig wirken kann. Jugendliche ab 12 Jahre und Erwachsene nehmen 1 Filmtablette Cetirizin Aristo® (10 mg Cetirizindihydrochlorid) täglich, vorzugsweise am Abend, ein. Die Dosis kann bei Erwachsenen zur unterstützenden Behandlung asthmoider Zustände allergischer Herkunft auf 2 Filmtabletten Cetirizin Aristo® täglich erhöht werden, vorzugsweise verteilt auf je 1 Filmtablette morgens und abends. Kinder und Jugendliche Kinder von 6-12 Jahren erhalten eine, dem Körpergewicht angepasste Dosierung: Körpergewicht weniger als 30 kg ½ Filmtablette täglich am Abend Körpergewicht mehr als 30 kg 1 Filmtablette täglich am Abend. Eine Verteilung auf 2 Einzelgaben (je ½ Filmtablette morgens und abends) ist in Einzelfällen möglich. Niereninsuffizienz Bei Patienten mit Niereninsuffizienz sollte die empfohlene Dosis halbiert werden. Leberinsuffizienz Bei Patienten mit Leberinsuffizienz und gleichzeitig vorliegender Niereninsuffizienz muss die Dosierung individuell eingestellt werden. Art der Anwendung Nehmen Sie die Filmtabletten unzerkaut mit Flüssigkeit vorzugsweise am Abend ein. Bei der unterstützenden Behandlung asthmoider Zustände allergischer Herkunft, mit 2 Filmtabletten täglich, sollte eine Filmtablette am Morgen und eine am Abend eingenommen werden. Cetirizin Aristo® kann unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen werden. Anwendung bei Kindern und Jugendlichen Die Filmtablette kann in gleiche Dosen geteilt werden. Dauer der Anwendung Die Behandlungsdauer richtet sich nach Art, Dauer und Verlauf der Beschwerden und wird vom Arzt bestimmt. Bei Heuschnupfen ist im Allgemeinen 3-6 Wochen - bei kurzfristiger Pollenbelastung auch nur 1 Woche - ausreichend. Bei der unterstützenden Behandlung von asthmoiden Zuständen allergischer Herkunft liegen Erfahrungen bis zu 6 Monaten vor. Bei chronischer Nesselsucht und chronischem allergischen Schnupfen liegen bisher über die Anwendung von Cetirizin Aristo® Erfahrungen bis zu 1 Jahr vor. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Cetirizin Aristo® zu stark oder zu schwach ist. Wenn Sie eine größere Menge von Cetirizin Aristo® eingenommen haben, als Sie sollten Bei Verdacht auf eine Überdosierung mit Cetirizin Aristo® benachrichtigen Sie Ihren Arzt, damit er über gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen entscheiden kann. Symptome der Überdosierung Nach einer Überdosierung (z. B. 50 mg Cetirizindihydrochlorid als Einzeldosierung) können die unten beschriebenen Nebenwirkungen mit erhöhter Intensität auftreten. Über unerwünschte Wirkungen wie Verwirrtheit, Durchfall, Schwindel, Müdigkeit, Kopfschmerzen, Unwohlsein, Pupillenerweiterung, Juckreiz, Ruhelosigkeit, Sedierung, Schläfrigkeit, Benommenheit, beschleunigter Herzschlag, Zittern und Harnverhalt wurde berichtet. Therapie der Überdosierung Im Fall massiver Überdosierung sollten Standardmaßnahmen zur Ausscheidung der noch nicht in den Körper aufgenommenen Wirkstoffmenge, z. B. Magenspülung, eingeleitet werden. Die Beobachtung des Patienten ist zu empfehlen. Ein spezifisches Gegenmittel ist nicht bekannt. Cetirizindihydrochlorid ist nicht dialysierbar. Wenn Sie die Einnahme von Cetirizin Aristo® vergessen haben Nehmen Sie beim nächsten Mal nicht die doppelte Menge

Anbieter: SHOP APOTHEKE –Di...
Stand: Feb 18, 2019
Zum Angebot
Cetirizin Aristo® bei Allergien
€ 5.75
Angebot
€ 4.26 *
zzgl. € 2.90 Versand

Was ist Cetirizin Aristo® und wofür wird es angewendet? Cetirizin Aristo® ist ein Antiallergikum. Anwendungsgebiete: Zur Behandlung von Krankheitszeichen (Symptomen) bei allergischen Erkrankungen wie: chronischer Nesselsucht (Urtikaria) mit Beschwerden wie z. B. Juckreiz, Quaddelbildung, Rötung der Haut chronischem allergischen Schnupfen Juckreiz bei chronischer Nesselsucht (Urtikaria) und bei atopischer Dermatitis (Neurodermitis) mit Beschwerden wie Rötung der Haut Heuschnupfen mit Beschwerden wie z. B. Niesen, Nasenlaufen, Nasenjucken, Nasenverstopfung, Rötung bzw. Jucken der Augen sowie Tränenfluss asthmoiden Zuständen allergischer Herkunft als unterstützende Maßnahme zur Unterdrückung entsprechender Beschwerden Wenn Sie sich in 7-10 Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt. Wie ist Cetirizin Aristo® einzunehmen? Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind. Die empfohlene Dosis beträgt: Die folgenden Angaben gelten, soweit Ihnen Ihr Arzt Cetirizin Aristo® nicht anders verordnet hat. Bitte halten Sie sich an die Anwendungsvorschriften, da Cetirizin Aristo® sonst nicht richtig wirken kann. Jugendliche ab 12 Jahre und Erwachsene nehmen 1 Filmtablette Cetirizin Aristo® (10 mg Cetirizindihydrochlorid) täglich, vorzugsweise am Abend, ein. Die Dosis kann bei Erwachsenen zur unterstützenden Behandlung asthmoider Zustände allergischer Herkunft auf 2 Filmtabletten Cetirizin Aristo® täglich erhöht werden, vorzugsweise verteilt auf je 1 Filmtablette morgens und abends. Kinder und Jugendliche Kinder von 6-12 Jahren erhalten eine, dem Körpergewicht angepasste Dosierung: Körpergewicht weniger als 30 kg ½ Filmtablette täglich am Abend Körpergewicht mehr als 30 kg 1 Filmtablette täglich am Abend. Eine Verteilung auf 2 Einzelgaben (je ½ Filmtablette morgens und abends) ist in Einzelfällen möglich. Niereninsuffizienz Bei Patienten mit Niereninsuffizienz sollte die empfohlene Dosis halbiert werden. Leberinsuffizienz Bei Patienten mit Leberinsuffizienz und gleichzeitig vorliegender Niereninsuffizienz muss die Dosierung individuell eingestellt werden. Art der Anwendung Nehmen Sie die Filmtabletten unzerkaut mit Flüssigkeit vorzugsweise am Abend ein. Bei der unterstützenden Behandlung asthmoider Zustände allergischer Herkunft, mit 2 Filmtabletten täglich, sollte eine Filmtablette am Morgen und eine am Abend eingenommen werden. Cetirizin Aristo® kann unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen werden. Anwendung bei Kindern und Jugendlichen Die Filmtablette kann in gleiche Dosen geteilt werden. Dauer der Anwendung Die Behandlungsdauer richtet sich nach Art, Dauer und Verlauf der Beschwerden und wird vom Arzt bestimmt. Bei Heuschnupfen ist im Allgemeinen 3-6 Wochen - bei kurzfristiger Pollenbelastung auch nur 1 Woche - ausreichend. Bei der unterstützenden Behandlung von asthmoiden Zuständen allergischer Herkunft liegen Erfahrungen bis zu 6 Monaten vor. Bei chronischer Nesselsucht und chronischem allergischen Schnupfen liegen bisher über die Anwendung von Cetirizin Aristo® Erfahrungen bis zu 1 Jahr vor. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Cetirizin Aristo® zu stark oder zu schwach ist. Wenn Sie eine größere Menge von Cetirizin Aristo® eingenommen haben, als Sie sollten Bei Verdacht auf eine Überdosierung mit Cetirizin Aristo® benachrichtigen Sie Ihren Arzt, damit er über gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen entscheiden kann. Symptome der Überdosierung Nach einer Überdosierung (z. B. 50 mg Cetirizindihydrochlorid als Einzeldosierung) können die unten beschriebenen Nebenwirkungen mit erhöhter Intensität auftreten. Über unerwünschte Wirkungen wie Verwirrtheit, Durchfall, Schwindel, Müdigkeit, Kopfschmerzen, Unwohlsein, Pupillenerweiterung, Juckreiz, Ruhelosigkeit, Sedierung, Schläfrigkeit, Benommenheit, beschleunigter Herzschlag, Zittern und Harnverhalt wurde berichtet. Therapie der Überdosierung Im Fall massiver Überdosierung sollten Standardmaßnahmen zur Ausscheidung der noch nicht in den Körper aufgenommenen Wirkstoffmenge, z. B. Magenspülung, eingeleitet werden. Die Beobachtung des Patienten ist zu empfehlen. Ein spezifisches Gegenmittel ist nicht bekannt. Cetirizindihydrochlorid ist nicht dialysierbar. Wenn Sie die Einnahme von Cetirizin Aristo® vergessen haben Nehmen Sie beim nächsten Mal nicht die doppelte Menge

Anbieter: SHOP APOTHEKE –Di...
Stand: Feb 18, 2019
Zum Angebot
Panto Aristo® 20 mg
€ 4.86
Angebot
€ 4.28 *
zzgl. € 2.90 Versand

Indikation: Das Arzneimittel enthält den Wirkstoff Pantoprazol, der eine Art Pumpe, welche die Magensäure herstellt, blockiert. Das hat zur Folge, dass die Säuremenge im Magen reduziert wird. Es wird angewendet zur kurzzeitigen Behandlung von Refluxsymptomen (z. B. Sodbrennen, saures Aufstoßen) bei Erwachsenen. Reflux ist der Rückfluss von Magensäure in die Speiseröhre, die sich schmerzhaft entzünden kann. Dies kann Symptome verursachen wie ein schmerzhaftes zur Kehle aufsteigendes Brennen im Brustbereich (Sodbrennen) sowie einen sauren Geschmack im Mund (Säurerückfluss). Bereits nach einem Behandlungstag mit dem Arzneimittel können Ihre Symptome von Rückfluss und Sodbrennen gelindert werden, dieses Arzneimittel muss aber keine sofortige Erleichterung bringen. Zur Linderung der Symptome kann es nötig sein, die Tabletten an 2 - 3 aufeinander folgenden Tagen einzunehmen. Wenn Sie sich nach 2 Wochen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt. Dosierung: Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind. Die empfohlene Dosis beträgt eine Tablette täglich. Überschreiten Sie diese empfohlene Tagesdosis von 20 mg Pantoprazol nicht. Nehmen Sie dieses Arzneimittel über mindestens 2 - 3 aufeinander folgende Tage ein. Beenden Sie die Einnahme, wenn Sie vollständig beschwerdefrei sind. Bereits nach einem Behandlungstag mit dem Arzneimittel können Ihre Symptome von saurem Aufstoßen und Sodbrennen gelindert werden, dieses Arzneimittel muss aber keine sofortige Erleichterung bringen. Wenn Sie nach 2 Wochen dauerhafter Anwendung dieses Arzneimittels keine Besserung der Beschwerden feststellen, wenden Sie sich an Ihren Arzt. Nehmen Sie das Präparat nicht länger als 4 Wochen ein, ohne Ihren Arzt aufzusuchen. Nehmen Sie die Tablette täglich zur gleichen Zeit vor einer Mahlzeit ein. Schlucken Sie die Tablette unzerkaut mit etwas Wasser herunter. Zerbeißen oder zerbrechen Sie die Tablette nicht. Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben als Sie sollten Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie größere Mengen als die empfohlene Dosierung eingenommen haben. Wenn möglich, nehmen Sie das Arzneimittel und die Gebrauchsinformation mit. Wenn Sie die Einnahme vergessen haben Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben Nehmen Sie einfach zum nächsten Einnahmezeitpunkt Ihre normale Dosis ein. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Nebenwirkungen: Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Informieren Sie sofort Ihren Arzt oder wenden Sie sich an die Notaufnahmestation des nächsten Krankenhauses, wenn eine der folgenden schweren Nebenwirkungen bei Ihnen auftritt. Nehmen Sie keine weiteren Tabletten ein und nehmen Sie die Packungsbeilage und/oder die Tabletten mit. Schwere Überempfindlichkeitsreaktionen (selten: kann bis zu 1 Anwender von 1000 betreffen): Überempfindlichkeitsreaktionen, so genannte anaphylaktische Reaktionen, anaphylaktischer Schock und Angioödem. Typische Symptome sind: Schwellung von Gesicht, Lippen, Mund, Zunge und/oder Kehle, was möglicherweise zu Schluck- oder Atembeschwerden führt, Quaddeln (Nesselsucht), starker Schwindel mit sehr schnellem Herzschlag und starken Schweißausbrüchen. Schwere Hautreaktionen (Häufigkeit nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar): Hautausschlag mit Schwellungen, Blasenbildung oder Schuppung der Haut, Hauterosionen und leichten Blutungen an Augen, Nase, Mund oder Genitalien und schneller Verschlechterung des Allgemeinzustands oder Hautausschlag bei Sonneneinwirkung. Andere schwere Reaktionen (Häufigkeit nicht bekannt): Gelbfärbung der Haut und der Augen (aufgrund einer schweren Leberschädigung) oder Nierenprobleme wie schmerzhaftes Harnlassen und Schmerzen im unteren Rückenbereich mit Fieber. Weitere Nebenwirkungen beinhalten: Gelegentliche Nebenwirkungen (kann bis zu 1 Anwender von 100 betreffen): Kopfschmerzen, Schwindel, Durchfall, Übelkeit, Erbrechen, Blähungen, Verstopfung, Mundtrockenheit, Schmerzen und Beschwerden im Oberbauch, Hautausschlag oder Nesselsucht, Juckreiz, Schwächegefühl, Erschöpfungsgefühl oder allgemeines Unwohlsein, Schlafstörungen, Anstieg der Leberenzyme

Anbieter: SHOP APOTHEKE –Di...
Stand: Feb 18, 2019
Zum Angebot